Prof. Dr. Michael Steiner erhält Ehrenprofessur des "China Institute of Atomic Energy - CIAE"

In Anerkennung seiner langjährigen Unterstützung beim Aufbau der Forschung mit Methoden der Neutronenstreuung hat das "China Institute of Atomic Energy (CIAE)" dem wissenschaftlichen Geschäftsführer des Hahn-Meitner-Instituts Prof. Dr. Michael Steiner am 18. Mai in Bejing eine Ehrenprofessur verliehen. Prof. Steiner ist der erste ausländische Wissenschaftler, der diese Auszeichnung erhalten hat.

Verleihung der Ehrenprofessur an Prof. Dr. Michael Steiner (links)
durch Prof. Zhao Zhixiang, Präsident der CIAE

Das CIAE baut derzeit mehrere neue Forschungsanlagen auf, zu denen unter anderem auch ein Großgerät für Neutronenstreuung gehört. Mit derartigen Nuklearanlagen sind auf atomarer Ebene Strukturuntersuchungen in der Festkörperphysik möglich. Die CIAE ist mit über 3200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eines der größten Forschungszentren der Volksrepublik China.

Der Präsident der CIAE, Prof. Zhao Zhixiang, würdigte in seiner Laudatio die langjährigen Beziehungen zwischen dem Hahn-Meitner-Institut und dem CIAE. Er betonte zugleich, dass von chinesischer Seite der Wunsch besteht, die Kooperationen beim Aufbau und dem Betrieb ähnlicher Anlagen fortzuführen und zu intensivieren.


24. Mai 2006