Kleinwinkelstreuung - Untersuchung von Strukturen im Nanometerbereich

Anwendungsbeispiele

Einige Anwendungsbeispiele sollen hier kurz angerissen werden:



 



6. Magnetische Flüssigkeiten

Magnetische Flüssigkeiten sind für technische und medizinische Anwendungen (Hyperthermie) bedeutsam. Ihre magnetischen Eigenschaften verdanken die Flüssigkeiten kleinen ferromagnetischen Partikeln im Größenbereich von wenigen Nanometern. Die Teilchen bestehen aus einem magnetischen Kern und einer nichtmagnetischen Hülle und sind in einer Flüssigkeit dispergiert. Die meist aus organischen Makromolekülen aufgebaute Hülle trennt die magnetischen Nanopartikel voneinander und verhindert so ein Zusammenwachsen: die kolloidale Lösung bleibt auch über lange Zeit stabil.