Technologische Verfahren

Das Institut Silizium-Photovoltaik verfügt über 3 Forschungslinien zur Herstellung von Solarzellen aus monokristallinen Silizium, poly-Silizium auf Glas und Perwoskiten. Sie bilden die Grundlage für die Erforschung von neuartigen Tandem-Zellkonzepten sowie Heterojunction und Hybrid-Systemen.  Partikelfreie Arbeiten können in zwei Reinräumen (12.8 und EMIL) durchgeführt werden.

Silizium Heterojunction Solarzellen auf Wafern

Das Institut verfügt über eine vollständige Forschungslinie zur Herstellung von c-Si/a-Si(H) Heterojunction Solarzellen auf Wafern bis zu 6 Zoll. Die Linie besteht aus folgenden Depositions & Strukturierungstools:

Für spezielle Untersuchungen steht zudem eine UHV Beschichtungsanlage bereit.

Polysiliziumsolarzellen und Mini-Module auf Glas

FrontERA cells

Zur Herstellung von polykristallinen Dünnschicht Silizium-Solarzellen verfügt das Institut über eine Forschungslinie, die es sowohl ermöglicht IBC und bifaciale Solarzellenen als auch ganze Mini-Module herzustellen. Folgende Anlagen gehören zu dieser Linie

Perowskitsolarzellen

Glovebox

Zur Synthese und Charakterisierung von Perowskiten betreibt das Institut für Siliziumphotovoltaik verschiedene Gloveboxen. Die Arbeiten sind dabei unmittelbar mit der Nachwuchsgruppe Perowskit Tandemsolarzellen von Dr. Steve Albrecht, und dem HySPRINT Innovation Lab verbunden.