Forschung über Materie mit brillanten Lichtquellen

Materialforschung mit Photonen

BESSY II

BESSY II liefert brillantes Synchrotronlicht und ist optimiert für die Spektralbereiche Vakuum-UV- bis weiche Röntgenstrahlung. Die Instrumente erlauben hohe Auflösungen: örtlich bis zu 10 Nanometer, zeitlich bis 100 Femtosekunden und im spektralen Bereich bis Milli-Elektronenvolt. Die Beschleunigertechnologie und alle Instrumente werden ständig weiterentwickelt. Wichtiger Schwerpunkt ist die Energieforschung.

Instrumente

Aktuell 39 Instrumente, darunter FEMTOSPEX, 1²/1³ ARPES, Röntgenmikroskopie, RICXS, MX und EDDI-Beamline, S-PEEM, ARTOF im Pseudo Single Bunch, THz-EPR. Neu aufgebaut wurde das Energy Materials In Situ Laboratory EMIL, das einen direkten Anschluss an zwei Strahlrohre von BESSY II besitzt.

Nutzerbetrieb

Jährlich ca. 5.200 Stunden Nutzerbetrieb, 2.500 Messgäste und 400 Publikationen. BESSY II wird durch die Helmholtz-Programme MML, EMR, FIT sowie verschiedene Querschnittsaktivitäten genutzt.

Zukunft

Mit BESSY-VSR entsteht ein Konzept für einen „Variable pulse length Storage Ring“ (geplanter Betriebsbeginn 2020). bERLinPro liefert eine Machbarkeitsstudie für „Energy Recovery Linac“ mit Ausblick auf ein Nachfolgeinstrument BESSY III (2028+).

Beiträge der HZB Organisationseinheiten

Betrieb BESSY II