New insight into the live of the Lystrosaurus

Neutronentomografie am HZB

2011 konnten Wissenschaftler vom Naturkundemuseum Berlin am HZB einen versteinerten „Dinoschädel" mit Neutronentomografie am HZB untersuchen. Sie fanden etwas, das sie sonst sicher übersehen hätten: Spuren von Knorpel zeigen, dass der Lystrosaurus schon Nebenhöhlen besaß! Damit ist dieses Tier wahrscheinlich bereits ein Warmblüter gewesen, eine echte Überraschung für die Fachwelt.