25.09.2013

24 Sommerstudenten aus aller Welt zu Gast am HZB

Die Sommerstudenten vom HZB auf Erkundungstour durch Berlin

HZB bietet seit 25 Jahren Sommerstudentenprogramm für Nachwuchswissenschaftler an

24 Studenten aus 13 Ländern nutzten die Semesterferien, um am Helmholtz-Zentrum einem eigenen Projekt nachzugehen und erste Erfahrungen in der Forschung zu sammeln. Mit dem internationalen Sommerstudentenprogramm bietet das HZB seit 25 Jahren jungen Menschen aus aller Welt Einblicke in die Energie- und Materialforschung. Bei dem achtwöchigen Praktikum werden sie von erfahrenden Forschern betreut.

Das Sommerstudentenprogramm richtet sich an Studierende der Naturwissenschaften aus aller Welt. Unter anderem kommen die Studierenden in diesem Jahr aus Israel, Kolumbien, Russland, Italien, Polen oder Portugal. Sie können an einem interessanten Begleitprogramm teilnehmen und sich dadurch gut untereinander austauschen.

Nicht nur für die Sommerstudenten ist der Aufenthalt ein Gewinn, sondern auch für das Helmholtz-Zentrum Berlin. „Wir freuen uns, wenn es den Studenten am HZB gefallen hat und wir neuen Nachwuchs gewinnen können“, sagt die Doktorandensprecherin Dr. Gabriele Lampert.

Das Programm endet am 27. September mit Kurzpräsentationen der Forschungsprojekte.

Das Sommerstudentenprogramm richtet sich an Studierende der Physik, Chemie oder Ingenieurwissenschaften und wird jährlich angeboten.


weitere Informationen

(sz)