16.02.2015

HZB-Schülerlabor beteiligt sich am MINT400-Hauptstadtforum

Schülerinnen und Schüler für Naturwissenschaften begeistern: Das HZB-Schülerlabor bot einen Workshop zu Magnetismus und Supraleitung an. Foto: G. Lampert

Das Schülerlabor hat am Standort Wannsee im Rahmen des MINT400-Hauptstadtforums einen Workshop zum Thema  „Magnetismus und Supraleitung“  angeboten. 16 Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland haben teilgenommen. Am Projekttag wurden Experimente mit Supermagneten zu Induktion, Wirbelstrom und Diamagnetismus durchgeführt. Im weiteren Verlauf wurde der Meißner-Ochsenfeld-Effekt mit YBCO-Supraleitern erkundet, die dazu mit flüssigem Stickstoff unterhalb ihrer Übergangstemperatur Tc abgekühlt wurden. Anschließend stand eine Führung durch die Augentumortherapie auf dem Programm. Der Tag endete mit weiteren Tiefkühlexperimenten und einem Laptop-Quiz zu den Themen des Tages.

Organisiert wurde das MINT400-Forum von dem gemeinnützigen Verein MINT-EC, einem nationalen Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). Er wurde im Jahr 2000 von den Arbeitgebern gegründet und arbeitet eng mit deren regionalen Bildungsinitiativen zusammen.

MINT-EC stellt ein breites Veranstaltungs- und Förderangebot für Schülerinnen und Schüler sowie Fortbildungen und fachlichen Austausch für Lehrkräfte und Schulleitungen zur Verfügung. Das Netzwerk mit derzeit 212 zertifizierten Schulen mit rund 230.000 Schülerinnen und Schülern sowie 18.000 Lehrkräften steht seit 2009 unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz der Länder (KMK).

Downloads

GL, SZ