23.02.2015

HZB-Zeitung „lichtblick“ erschienen

Berlin ist für junge ausländische Forscherinnen und Forscher attraktiv. Doch es ist am Anfang nicht leicht, sich in Deutschland und am Helmholtz-Zentrum Berlin zu orientieren. Eine Postdoc-Initiative hilft nun, dass junge Wissenschaftler nach der Promotion besser am Zentrum Fuß fassen können. Wir stellen die Menschen hinter dieser Initiative und ihr Anliegen in der aktuellen Ausgabe vor. Hier geht es zur Online-Ausgabe der Zeitung.

2014 war ein besonderes Jahr: Das HZB wurde im Rahmen der Programmorientieren Förderung der Helmholtz-Gemeinschaft begutachtet. Auf der Mittelseite erläutert die Geschäftsführerin des HZB, Prof. Dr. Anke Kaysser-Pyzalla, die Ergebnisse der Evaluation und deren Bedeutung für das HZB.

Kunst und Forschung - schon oft haben sich diese scheinbar so verschiedenen Gesellschaftsbereiche gegenseitig bereichert. Inspirieren lassen von der Arbeit der Wissenschaftler hat sich auch der Fotograf Kevin Fuchs. Seine Bilder sind nun in einer Ausstellung am HZB zu sehen. Im Interview erzählt Fuchs, was ihn an dieser Arbeit reizte.

Außerdem stellen wir Ihnen wieder Menschen vor, die am HZB arbeiten, und berichten über das aktive Leben an unserem Zentrum.

Hier geht es zur Online-Ausgabe der Zeitung.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und freuen uns über Kommentare und Kritik (silvia.zerbe@helmholtz-berlin.de).

Hinweis:

Sie können die HZB-Zeitung "lichtblick" sowie unser Forschungsmagazin "Sichtbar" kostenfrei per Post beziehen. Bitte tragen Sie sich hier für das Abonnement ein.

(sz)