30.09.2015

Tage der Forschung in Adlershof

Staunende Gesichter im Kontrollraum des BESSY II. Foto: A. Kubatzki

Katharina Kolatzki erklärt einer Schülergruppe die Funktionsweise des BESSY II am Modell. Foto: A. Kubatzki

Vortrag und Laborbesichtigung im PVcomB. Foto: A. Kubatzki

Am 24. und 25. September fanden in Adlershof die diesjährigen Tage der Forschung statt. Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe aus Berlin und Brandenburg bekamen die Möglichkeit, Forschungseinrichtungen am Wissenschaftsstandort Adlershof zu besichtigen. Das HZB bot vier Schülergruppen einen spannenden Einblick in die Welt der Forschung.

Für viele Schüler sind die Tage der Forschung die erste Gelegenheit direkt mit Wissenschaftlern ins Gespräch zu kommen und zukünftige Studien- und Arbeitsmöglichkeiten zu besichtigen. In den universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen können etwa 1.000 Schülerinnen und Schüler aus Berlin und Brandenburg jedes Jahr erleben, wie und woran Adlershofer Wissenschaftler forschen. Das seit 1994 laufende Veranstaltungsformat wurde auch dieses Jahr wieder für einen intensiven Tagesausflug nach Adlershof genutzt. Die angebotenen Programmpunkte waren schnell ausgebucht. Insgesamt fanden an den zwei Tagen rund 50 Veranstaltungen, Experimente, Vorträge und Führungen statt. Über 1.700 Besuche wurden gezählt.

Das HZB ermöglichte den Schülern Einblicke in den Forschungsalltag an drei unterschiedlichen Stationen: Am Elektronenspeicherring BESSY II wurde die Funktionsweise der Forschungsanlage erklärt und anschließend das Wissen im Schülerlabor durch einen spannenden Workshop zum Thema Beugung vertieft. Am PVcomB erhielten Schülerinnen und Schüler einen Einblick in die moderne Solarzellenforschung und schauten in die Labore des PVcomB. Und am Institut für Silizium Photovoltaik gab es einen interessanten Vortrag zum Thema „Wie man aus Sonnenstrahlen Strom erzeugt“ mit einer anschließenden Laborführung.

Das alljährliche Wiederkehren von Lehrerinnen und Lehrern mit ihren neuen Leistungs- und Grundkursen der Naturwissenschaften zeigt, wie dankbar das Angebot von Schulen angenommen wird. Die Tage der Forschung werden gemeinsam von der IGAFA, der Humboldt-Universität zu Berlin und der WISTA-MANAGEMENT GmbH veranstaltet.


weitere Informationen

ak