21.10.2015

Liane Benning (GFZ) spricht über „The Birth and Life Cycle of a Nanoparticle: or how to make crystals from ions”

Prof. Liane Benning im  Portrait

Photo credit: Phil Dera / helmholtz

Bizarre Strukturen: Die Reaktionen von Kristallen sind Liane Bennings Forschungsgebiet (Naica Höhle Mexico)

Die Helmholtz-Gemeinschaft wird 20 Jahre alt – und feiert dieses Jubiläum mit einer Vortragsreihe in den Zentren vor Ort. Am 5. November kommt Prof. Liane Benning an das HZB nach Wannsee.

Extreme Lebensformen in Schnee und Eis, Algenblüte oder die Entstehung von Böden – für ihre vielseitige Forschung ist die Liane Benning schon weit gereist. Deutschland ist bereits das siebte Land, in dem sie lebt. Und dazu kommen regelmäßige Exkursionen in den hohen Norden.

Liane Benning ist Geochemikerin am  Geoforschungszentrum Potsdam und wird über Nanoteilchen sprechen. Sie wird uns zeigen, warum es für die Erhaltung der Erde wichtig ist, die Reaktionen an der Erdoberfläche zu verstehen. Für Liane Benning ist auch die Synchrotronstrahlung ein unverzichtbares Werkzeug, um die Geheimnisse unserer Erde zu entschlüsseln.

Der Vortrag ist in englischer Sprache.

Liane G. Benning forscht seit 2014 am Geoforschungszentrum in der Abteilung "Interface Geochemistry". Zuvor war sie Professorin für Experimentelle Biogeochemie an University of Leeds, UK. Von 1998 bis 2001 forschte sie an der Penn State University, USA.

Bei ihren gegenwärtigen Projekten misst Liane Benning unter anderem an der britischen Synchrotronquelle DIAMOND und an der Europäischen Synchrotronquelle ESRF in Grenoble, Frankreich.

Ein lesenwertes Portrait über Liane Benning ist gerade auf den Internetseiten der Helmholtz-Gemeinschaft erschienen:

Ein Workaholic mit Gespür für Schnee

Here you can find the summary of her talk: Many of Earth's surface rocks are made up of minerals that form through complex chemical reactions between ions in solution. Using state-of-the-art methods Liane Benning can now follow such chemical reactions over time and at high spatial resolution. In this talk she will show you how, for example, beautiful giant gypsum crystals that are important for industry form or how minute biominerals that build many of our mountains form from simple ions in solution. She will also show why understanding such processes at the atomic level is important for the sustainable future of our planet.

Wann: Donnerstag, 5. November 2015, 14 Uhr
Wo: Helmholtz-Zentrum Berlin, LMC, Hahn-Meitner-Platz 1, 14109 Berlin, HZB Hörsaal

Shuttle für Mitarbeiter aus Adlershof

Wir bieten Ihnen wieder einen Shutte-Bus zur Veranstaltung an. Er fährt um 13 Uhr in Adlershof ab und wird ca. 16 Uhr zurückfahren. Interessenten melden sich bitte rechtzeitig bei Frau Bierbaum.

Hinweis für Gäste: Bitte beachten Sie, dass Sie zum Einlass an unserer Pforte Ihren Personalausweis vorzeigen müssen.


weitere Informationen

(sz)