18.10.2017

Für den Klimaschutz: HZB-Team landet auf 7. Platz beim STADTRADELN

Zum Vergrößern bitte anklicken.

63 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind im September für das HZB-Team bei der bundesweiten Aktion STADTRADELN angetreten. Sie sind in drei Wochen insgesamt 16.240 Kilometer gefahren und landeten damit auf dem siebten Platz – gleich hinter der Berliner Feuerwehr und der TU Berlin. Und das Beste: zusammen haben die HZB-Kollegen damit 2306 Kilogramm Kohlenstoffdioxid gespart.

„Wir sind bereits zum zweiten Mal mit von der Partie und freuen uns, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Aktion STADTRADELN so gut angenommen haben. Fürs HZB-Team angetreten sind nicht nur Vielfahrer, sondern auch einige, die nur kürzere Strecken oder gelegentlich mit dem Fahrrad unterwegs waren. Dadurch kam am Ende dieses tolle Ergebnis zustande“, sagt Kathryn Dunkel aus der Abteilung Innerer Dienst.

Das beste Berliner Team war – wie sollte es anders sein – der ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club) mit 53.400 Kilometern. Für den Fahrrad-Verein traten allerdings 167 Menschen in die Pedalen. Aber das zeigt: auch für das HZB-Team ist natürlich noch Luft nach oben im nächsten Jahr.

Insgesamt fuhren die Berlinerinnen und Berlin in den drei Aktionswochen übrigens 591.000 Kilometer – ein stattliches Ergebnis, bei dem obendrein noch 84.000 Kilogramm CO2 vermieden wurden.


weitere Informationen

(sz)