Betrieb BERII

Außenansicht des Reaktorgebäudes

Der Forschungsreaktor BER II wird betrieben, um Neutronen für wissenschaftliche Experimente zur Verfügung zu stellen. Die Abteilung Reaktor versteht sich daher als technischer Dienstleister für die Forschenden des HZB bzw. deren Gäste. Eine Nutzung der bei der Kernspaltung anfallenden Energie erfolgt nicht. Die freiwerdende Wärme wird vielmehr über geschlossene Wasserkreisläufe abgeführt.

Ziel der Abteilung Reaktor ist es, einen sicheren und zuverlässigen Betrieb des BER II zu gewährleisten. Der Betriebsmodus ist so organisiert, dass sich nach jeweils zwei Wochen Betrieb eine Wartungswoche anschließt. Während dieser erfolgen u.a. die vorgeschriebenen wiederkehrenden Prüfungen. Aus dem Betriebsmodus ergeben sich pro Jahr zirka 165 verfügbare Experimentiertage.