Kann ich von Windows auf Daten zugreifen, die nicht im Heimatverzeichnis, aber auf einem Linux Rechner liegen?

Ja, über Softlinks (Verweise) in Ihrem Heimatverzeichnis können sie von Windows-Systemen alle verfügbaren Verzeichnisse auf den HZB-Linux/UNIX-Servern und HZB-Linux-Arbeitsplatzrechnern erreichen.

Beispiel: Sie haben Daten auf dem Linux-System dinux6 im Verzeichnis /hmi/xyz/. Dieses ist nach HZB-Konvention auf allen HZB-Linux/UNIX-Rechnern (auch von dinux6 selbst!)  mit dem Pfad /chmi/dinux6/xyz erreichbar. Legen Sie einen Softlinks in einem Unterverzeichnis z.B. it dem Namen links innerhalb Ihres Heimatverzeichnisses auf einem beliebigen HZB-Linux-Rechner  an:

mkdir ~/links

ln -s /chmi/dinux6/xyz ~/links/dinux-daten

Danach  können Sie das Verzeichnis von Windows-Systemen unter

\\home.helmholtz-berlin.de\xyz\links\dinux-daten

ansprechen. dinux-daten erscheint z.B. im explorer als Unterverzeichnis in Ihrem Heimatverzeichnis.  xyz sei dabei Ihre HZB-Kennung.