Schutz vor Viren und Schadsoftware

Eine der Grundvoraussetzungen, um einen Windows-PC im HZB-Netz betreiben zu dürfen, ist die ordnungsgemäße Installation des vom HZB vorgeschriebenen Antiviren-Programms, der System Center Endpoint Protection Software (SCEP). Sie soll Viren und Malware (Schadprogramme) vom PC fernhalten.


Ihr PC und der HZB-Antivirenserver

Der im HZB betriebene Antiviren-Server aktualisiert sich stündlich von dem Microsoft Antiviren-Server in den USA. Die Windows-PCs im HZB erhalten automatisch die neuesten Virus-Definitionen vom Server im HZB. Sie haben also immer den aktuellen Stand.

Auf Ihrem PC läuft ständig im Hintergrund ein Echtzeitschutz-Dienst. Von diesem wird jede Datei vor dem Öffnen auf Viren geprüft. Sollte der Virenscanner einen Virus entdecken, besteht kein Grund zur Panik. Erkannte Viren werden automatisch isoliert und sind dadurch deaktiviert. Auf diese Weise können keine bekannten Viren auf Ihren Rechner gelangen oder zur Ausführung kommen. Dennoch sollten Sie vorsichtig im Umgang mit den Internet und vor allem mit E-Mail sein, da der Virenscanner nur so gut wie seine Virendefinitionen sein kann. Das Virus ist immer zuerst vorhanden, erst dann folgt die Virendefinition zur Erkennung.

Zusätzliche Überprüfung von Medien und Dateien bei Bedarf

Im Bedarfsfall können Sie einzelne Dateien oder ganze Medien zusätzlich auch mit dem System Center Endpoint Protection Programm (unter Start\Alle Programme\System Center Endpoint Protection...) "per Hand" überprüfen. Auch eine Aktualisierung der Virendefinitionsdateien ist jederzeit manuell durch den Benutzer möglich.

Installation

Sie können den Virenscanner auf zwei Arten installieren

 

  1. Über das Softwarecenter: Start/Alle Programme/Microsoft System Center 2012 R2/Configuration Manager/Softwarecenter:
    Für HZB-eigene Windows XP/Vista/7/8/8.1 Systeme steht dort die Antiviren-Software System Center Endpoint Protection zur Installation zur Verfügung.
  2. Über die zentrale Antivirus-Webseite:
    In https://coma.basisit.de steht die System Center Endpoint Protection Software ebenfalls zur Installation bereit. Achtung: Hierzu werden lokale Administratorrechte benötigt!