Öffnet in neuem Fenster Opens in a new window Öffnet externe Seite Opens an external site Öffnet externe Seite in neuem Fenster Opens an external site in a new window

Gemeinsame Forschergruppe

Die Forschergruppe operando battery analyis ist eine gemeinsame Initiative des Helmholtz-Zentrums Berlin und der Humboldt-Universität unter der Leitung von Philipp Adelhelm (Professor für Physikalische Chemie der Materialien / Elektrochemie). Die Forschergruppe widmet sich Untersuchungen von Batterien im Betrieb (in situ / operando).

Beim Laden und Entladen einer Batterie stehen alle Zellbestandteile in einem komplexen Wechselspiel miteinander. So hängen Phasenumwandlungen, Grenzflächenprozesse, Speicherfähigkeit, Oxidationszustände das Spannungsfenster aber auch Alterungsmechanismen von den eingesetzten Materialien ab. Untersuchungen der Materialien im Betrieb, also während des Ladens und Entladens über mehrere Zyklen, sind daher für das Verständnis der Zellchemie äußerst relevant. Die Forschergruppe kombiniert hierzu elektrochemische Messungen mit Methoden der Gasanalytik, Dilatometrie, Druckmessung oder der Röntgendiffraktometrie. Hierzu werden auch Modellmaterialien untersucht und Messungen am EMIL/BESSY durchgeführt. Im Fokus stehen Materialen für Lithiumionen- und Natriumionenbatterien, sowie für Metall-Schwefel-Batterien.