Abteilung

Das HZB betreibt 39 Strahlrohre an seiner Großforschungseinrichtung BESSY II, weitere 4 sind derzeit im Aufbau. Die Strahlrohre führen den Synchrotronstrahl von seiner Quelle im Speicherring zum Experiment am Ende des Strahlrohrs in der Speicherringhalle. Dabei wird der Strahl an die jeweilige experimentelle Methode angepasst. Wichtige Strahlparameter sind hierbei Fokusgröße und Strahldivergenz, sowie Photonenfluss, Energieauflösung und Energiebereich. Lichtquelle, Strahlrohr und experimentelle Methode bilden im Idealfall eine optimale Einheit.

Die Abteilung Optiken und Strahlrohren widmet ihre Arbeit zum größten Teil dem Design, Aufbau und der Erstinbetriebnahme neuer Strahlrohre und röntgenoptischer Systeme, sowie der ex-situ und in-situ Vermessung von Optiken. Dazu betreibt die Abteilung eigene Forschung und Entwicklung, die in bestehende Strahlrohre, deren Betreuung und Wartung in der Obhut anderer Abteilungen und Institute des HZB liegen, einfließt. Die Abteilung versteht sich zudem als zentrale Beratungsstelle für alle Strahlrohrbetreuer, die größere Wartungs-, Reparatur- oder Umbauvorhaben an ihren Strahlrohren planen.

© März 2019, P.B.