Kobalt-60 Quelle - Gammabestrahlungen

Für Bestrahlungen mit Gamma-Strahlen, etwa zur Materialprüfung oder für Anwendungen in der Medizin oder Lebensmittelindustrie, bietet das HZB eine Kobalt-60-Quelle an. Kobalt-60 ist ein radioaktives Isotop (60Co). Es entsteht, wenn man natürlich vorkommendes Kobalt-59 mit Neutronen bestrahlt. Das so erzeugte Kobalt-60 zerfällt in Nickel-60, wobei zugleich Beta- und Gammastrahlen ausgesendet werden. Bei unserem Aufbau absorbiert eine Edelstahlummantelung die Betastrahlung. Die Gammastrahlen mit einer Energie von 1,17 MeV und 1,33 MeV mit einer max. Dosisleistung von 200 Gy/h werden zur Bestrahlung genutzt. Kernumwandlungen können damit nicht hervorgerufen werden.

Die Kobaltquelle ist so aufgebaut, dass sowohl kleine Objekte als auch größere Gegenstände bestrahlt werden können. Daher ergibt sich ein breites Feld für mögliche Anwendungen:

  • Sterilisation von Objekten (bspw. in der Lebensmittelindustrie)
  • Schutz von Kunstwerken und Museumsstücken vor Schimmelpilzen
  • Testen elektronischer Bauelemente zur Ermittlung ihrer Lebensdauer in Strahlungsfeldern wie dem Weltraum

Aufgrund ihrer Intensität und Konstruktion ist die Strahlungsquelle einmalig in Deutschland.

Kobalt-60-Quelle

Kobaltquelle.  Zu testendes elektronisches Bauelement und Dosisleistungsmessgerät werden vor der Kobaltquelle montiert.

Kontakt Kobaltquelle

Dr. Jörg Röhrich
E-Mail

Gammabestrahlungen - Beispiele

Institut/Firma
Projekt
Astro- und Feinwerktechnik Adlershof GmbH
    Albert-Einstein-Str. 12
    12489 Berlin
Strahlenhärtetetests von elektronischen Baugruppen
DLR - Institute of Space Systems

    Robert-Hooke-Str. 7

    28359 Bremen

Bestrahlung von Elektronikkomponenten für die Entwicklung einer neuartigen In-Situ-Impaktmethode für die Detektion von Weltraummüll

DLR - Institut für Robotik und Mechatronik
    Oberpfaffenhofen
    82234 Wessling

DEXHAND: Strahlenhärtetests an ausgewählten Komponenten

Fachhochschule Potsdam
    Pappelallee 8-9
    14469 Potsdam
Bestrahlung von leinölimprägniertem Kunst- und Kulturgut
Freie Universität Berlin -Fachbereich Physik - AG Harneit
    Arnimallee 14
    14195 Berlin
Strahlenchemische Synthese

Goethe Universität Frankfurt am Main
Terahertz Photonik
   
Max-von-Laue-Str. 1
    60438 Frankfurt am Main

Strahlentests für MIMIRAWE

Humboldt Universität zu Berlin

Institut für Physik, AG Optische Metrologie

    Newtonstr. 15
    12489 Berlin

Strahlungstest für das Queen Projekt

iQ-wireless GmbH
    Carl-Scheele-Straße 14
    12489 Berlin

Strahlenhärtetests von elektronischen Baugruppen
Leibniz-Institut für Gemüse und Zierpflanzenbau Großbeeren/Erfurt e.V.
    Theoder-Echtermeyer-Weg 1
    14979 Großbeeren
Gammabestrahlung von Pflanzen

Max Planck Institute for Molecular Genetics
    Ihnestr. 71-73
    14195 Berlin

Strahlentests von chemischen Verbindungen
Max Planck Institut für Sonnensystemforschung
   
Justus-von-Liebeig Str. 3
    37077 Göttingen

Total Ionizing Dose Tests an Sensoren für Weltraumexperimente

Total Dose Tests für das Sub-Millimetre Wave Instrument

Technische Universität Berlin - Institut für Luft- und Raumfahrt (ILR)
    Marchstraße 12
    10587 Berlin

- Total Dose Test

-  Strahlenhärtetest an elektrischen Baugruppen für Nanosatelliten

Vectron International
     Potsdamer Straße 18
     14513 Teltow
Total Dose Test

Vectronic Aerospace
    Carl-Scheele-Str.12
    12489 Berlin

Strahlenhärtetetests an elektronischen Bauteilen