26.03.2009

Lebensläufe: Durchblick

(german)

Am HZB forschen Frauen unter anderem für bessere Brennstoffzellen und für Materialien für „organische Elektronik". Sie blicken Rembrandtgemälden unter den Lack, lassen Protonen aufmarschieren zur Krebsbekämpfung oder sie sind für 1100 Mitarbeiter/-innen und einen 100 Millionen-Euro-Etat verantwortlich. Vier der HZB Forscherinnen sprechen am 7. April 2009, 19:30 Uhr in der Urania im Rahmen der TSB Veranstaltung "Lebensläufe: Durchblick" mit dem Wissenschaftsjournalisten Thomas Prinzler darüber, was sie am HZB machen, wie sie zum wurden, was sie sind - und natürlich auch über die Stolpersteine auf dem Weg dorthin. Es geben Auskunft:

  • Prof. Dr. Anke Pyzalla, wissenschaftliche Direktorin des HZB
  • Dr. Andrea Denker, Abteilungsleiterin Protonentherapie
  • Dr. Antje Vollmer, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Elektronenspeicherring BESSY II
  • Dr. Iris Herrmann, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut Solare Brennstoffe und Energiespeichermaterialien

MS