Themen: Personalia (228)

Nachricht    03.05.2017

Eindrücke von der Verabschiedung von Prof. Anke Kaysser-Pyzalla

Prof. Anke Kaysser-Pyzalla dankte den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, den Zuwendungsgebern, den Kooperationspartnern und Herrn Frederking für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Foto: HZB/Phil Dera

Grußwort von Frau Dr. Jutta Koch-Unterseher, stellvertretende Vorsitzende des HZB-Aufsichtsrats; Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe; Foto: HZB/Phil Dera

Grußwort von Herrn Prof. Dr. Otmar D. Wiestler, Präsident der Helmholtz-Gemeinschaft; Foto: HZB/Phil Dera

Blick in den Hörsaal, Foto: HZB/ Phil Dera

Prof. Dr. Robert Schlögl, Direktor am Fritz-Haber-Institut und Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion, sprach in seinem Festvortrag über  Katalysatoren. Foto: HZB/ Phil Dera

Abschiedsfoto mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus den Stabsabteilungen. Foto: HZB/ Phil Dera

Für einen angenehmenen Ausklang des Abends sorgte ein Jazz Quartett der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin. Foto: HZB/ Phil Dera

Am 2. Mai haben wir Prof. Dr. Anke Kaysser-Pyzalla mit einem Festkolloquium feierlich verabschiedet. Über 200 Gäste und Wegbegleiter aus der Wissenschaft und Politik sind gekommen, um ihr für die hervorragende Zusammenarbeit und ihr großes Engagement für das HZB zu danken. Unser Fotograf hat die schönsten Momente eingefangen.  

Frau Kaysser-Pyzalla ist nun Präsidentin an der Technischen Universität Braunschweig. In ihrer fast neunjährigen Tätigkeit als wissenschaftliche Geschäftsführerin hat sie das HZB maßgeblich zu einem weltweit anerkannten Forschungszentrum weiterentwickelt (ausführliche Informationen finden Sie hier). Als kommissarischer wissenschaftlicher Geschäftsführer des HZB wurde Prof. Dr. Bernd Rech vom Aufsichtsrat bestellt (Presse-Information).


           



Das könnte Sie auch interessieren
  • <p>Victoriia Saveleva (rechts) erhielt den Ernst Eckhard Koch Preis f&uuml;r die Analyse von Katalysator-Oberfl&auml;chen.</p>NACHRICHT      12.12.2018

    Ernst-Eckhard-Koch-Preis und Innovationspreis Synchrotronstrahlung

    Am 6. Dezember 2018 vergab der Freundeskreis Helmholtz-Zentrum Berlin den Ernst-Eckhard-Koch-Preis für eine herausragende Promotionsarbeit auf dem Gebiet der Forschung mit Synchrotronstrahlung am HZB oder bei DESY sowie den Europäischen Innovationspreis Synchrotronstrahlung. Die Preisverleihungen fanden während des 10. Nutzertreffens am HZB statt. [...]


  • NACHRICHT      30.11.2018

    Zwei neue Helmholtz-Nachwuchsgruppen am HZB bewilligt

    Das Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) baut ab 2019 zwei neue Helmholtz-Nachwuchsgruppen auf und stärkt damit die Kompetenzen in der Katalyse-Forschung. Die Helmholtz-Gemeinschaft fördert jede Gruppe jährlich mit 150.000 Euro über einen Zeitraum von fünf Jahren; hinzukommen Eigenmittel des HZB in der gleichen Höhe. [...]




Newsletter