Themen: Veranstaltungen (382)

Nachricht    26.04.2018

"Es war voll super!" - Girls Day & Zukunftstag am HZB

Das Stövchen wurde in der Werkstatt in Wannsee hergestellt.

Energie "erfahren" am Energiefahrrad. Ein beliebter Workshop am Standort Adlershof.

Kreatives Programmieren - der Workshop kam sehr gut bei den Mädchen an.

Eine Rose im Stickstoff, die anschließend in tausend Stücke zerfällt. Neben dem selbstgemachten Eis ein sehr beliebtes Experiment mit dem kalten Element.

Die Mädchen haben mit ihrem Smartphone das Wachsen der Kristalle im Zeitraffer aufgenommen. Die Kristalle konnten sie mit nach Hause nehmen und zeigen, was sie im Workshop "Kristalle selber züchten" hergestellt haben.

Das Team der Augentumortherapie hat sich im Rahmen des Zukunftstags mit einem eigenen Programm beteiligt und den Schülerinnen und Schülern die eigene Arbeit näher gebracht. Im Workshop haben sie unter anderem Schaumküsse im Vakuum platzen lassen und einen elektronischen Würfel selbst zusammengelötet.

Nicht nur die LEDs leuchten - auch die Augen der Teilnehmerinnen im Workshop "Wie bringe ich mein Skateboard zum leuchten" strahlen.

Energiegewinnung aus Zitronen und Cola? Dass das funktioniert, haben die Mädchen mit dem Workshop "Batterien selber basteln" erfahren.

Die Mädchen und Jungen zum Zukunftstag am HZB waren einstimmig begeistert - "Es war voll super!". Genau das Feedback gaben die Schülerinnen und Schüler gestern an die Betreuerinnen und Betreuer weiter. Insgesamt haben über 90 Mädchen und Jungen an den dreizehn verschiedenen Workshops in Adlershof und Wannsee teilgenommen. Neu dabei: Das Team der Augentumortherapie hat sich erstmalig im Rahmen des "Zukunftstag 2018" mit einem ganztägigen Workshop für Mädchen & Jungen beteiligt.

Das Programm zum Girls' Day war bunt gemischt und reichte vom Programmieren über den Bau einer Solarzelle aus Früchtetee bis hin zu Experimenten mit Stickstoff und dem "Erfahren" von Energie mit dem Energiefahrrad.

Das  Orga-Team möchte sich hiermit noch einmal ganz herzlich bei allen beteiligten Betreuerinnen und Betreuern bedanken, die diesen Tag so erlebnisreich ausgestaltet haben.

Wir freuen uns auf das nächste Jahr!

SK


           





Newsletter