Themen: Karriere (50)

Nachricht    03.09.2018

Herzlich Willkommen: Das HZB begrüßt neue Azubis und Studierende

Die neuen Azubis und Studierenden am HZB Foto: HZB/S. Zerbe

Am 3. September 2018 war der offizielle Start für 14 neue Kolleginnen und Kollegen, die am HZB eine Ausbildung, ein duales Studium oder ein freiwilliges naturwissenschaftliches Jahr absolvieren.

Der kaufmännische Geschäftsführer des HZB, Thomas Frederking, begrüßte die neuen Mitarbeitenden herzlich und wünschte ihnen viel Erfolg sowie ein schnelles Einleben am Zentrum. Nach einem kurzen Einblick in die Forschungsthemen des HZB stellte sich die Jugend- und Auszubildendenvertretung vor. Anschließend gab es eine Schnitzeljagd, bei der die Azubis wichtige Aufgaben wie das Anfertigen ihres Mitarbeiterausweises erledigten und den Campus Wannsee entdeckten.

„Am zweiten Tag steht ein Workshop mit Team- Building-Maßnahmen auf dem Programm, damit sich die Azubis besser kennenlernen. Dadurch sollen sie sich während ihrer Ausbildung gegenseitig unterstützen können“, sagt die Ausbildungskoordinatorin des HZB, Christina Herold.

Wir begrüßen im neuen Ausbildungsjahr:

-        1 Kauffrau für Büromanagement

-        2 Fachinformatiker

-        1 Feinwerkmechaniker

-        2 Köche

-        1 Elektroniker

-        4 Studierende B.sc. Informatik

-        1 Studierenden B. Eng. Konstruktion und Fertigung

-        1 Studierende B.Sc. Labor- und Verfahrenstechnik,  Studienrichtung Strahlentechnik)

Außerdem verstärkt ein Mitarbeiter im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahrs in Wissenschaft, Technik und Nachhaltigkeit (FJN) das Schülerlabor-Team.

(sz)


           



Das könnte Sie auch interessieren
  • NACHRICHT      21.01.2019

    Beratungsbüro für Postdocs am HZB gegründet

    Das Helmholtz-Zentrum Berlin baut ein „Postdoc Career Office“ auf, das Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler nach der Promotion bei der aktiven Planung des zukünftigen Berufslebens unterstützt. Seit 15. Januar 2019 ist Dr. Christoph Scherfer der Ansprechpartner für Postdocs am HZB. Die Helmholtz-Gemeinschaft fördert den Aufbau des Postdoc-Büros am HZB über fünf Jahre.     [...]


  • <p>Marcus B&auml;r, hier im EMIL-Labor des HZB, hat nun eine Professur an der FAU in Erlangen-N&uuml;rnberg angenommen.</p>NACHRICHT      11.01.2019

    Marcus Bär nimmt W2-Professur für Röntgenspektroskopie in Erlangen-Nürnberg an

    Prof. Marcus Bär hat den Ruf auf eine Professur für Röntgenspektroskopie an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) angenommen. Bär leitet am Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) die Abteilung „Grenzflächendesign“. Die neue W2-Professur wurde in Kooperation mit dem HZB und dem Forschungszentrum Jülich eingerichtet, um das Helmholtz-Institut Erlangen-Nürnberg für Erneuerbare Energien (HI ERN) zu verstärken. Bär wird damit in Zukunft auch HI ERN Forschungsthemen am HZB bearbeiten und so zur Intensivierung der Zusammenarbeit beitragen. [...]


  • <p>Marko Topic, Bernd Rech, Janez Krc, Benjamin Lipovsek, Steve Albrecht, Marko Jost, Borut Pahor (v.l.n.r)</p>NACHRICHT      19.12.2018

    Slowenischer Präsident verleiht Preis an Berliner Wissenschaftler

    Marko Jošt, Steve Albrecht und Bernd Rech, Forscher des Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) und der Technischen Universität Berlin (TUB) nehmen heute, am 19. Dezember 2018, im slowenischen Präsidentenpalast eine seltene Ehrung entgegen. Aus den Händen des slowenischen Präsidenten, Borut Pahor, erhalten sie den „Apple of Inspiration“, einen Preis, den das slowenische Staatsoberhaupt in der Regel nur an einheimische Persönlichkeiten verleiht. Er würdigt damit Leistungen aus Kultur, Wissenschaft, Sport und Gesellschaft. Als erste Ausländer erhalten die Berliner Wissenschaftler den Preis zusammen mit Kollegen der Universität Ljubljana.  [...]




Newsletter