Themen: BESSY II (259)

Nachricht    20.11.2018

Nutzerbetrieb an BESSY II wieder gestartet


Copyright: euroluftbild.de / Robert Grahn

Am 20. November 2018 hat der Nutzerbetrieb an BESSY II nach einer längeren Betriebs- und Wartungspause wieder begonnen. Der Elektronenspeicherring wurde am 30. Juli 2018 abgeschaltet, um wichtige Komponenten einzubauen oder auszutauschen.

Die parallel auszuführenden Arbeiten im Speicherring waren extrem komplex. Unter anderem wurde der Teststand für die Elektronen-Gun an einem anderen Ort wiederaufgebaut, weil der ursprüngliche Platz für den Aufbau der Kälteversorgung für BESSY VSR benötigt wird. Aus diesem Grund wurde auch die Strahlenschutzhütte der EDDI-Beamline zurückgebaut. Außerdem wurden die Landau-Kavitäten eingebaut. Besonders spektakulär war der Transport des kryogenen Undulators CPMU17 in den Speicherring. Er versorgt das Energy Materials In-Situ Lab mit härterer Röntgenstrahlung. Der Undulator wurde mittlerweile eingebaut und wird nun in mehreren Schritten in Betrieb genommen.

Im nächsten Jahr gehen die Vorbereitungen zur Realisierung von BESSY VSR in die nächste Runde. Dann ist sogar die Öffnung des BESSYII-Daches geplant.


           



Das könnte Sie auch interessieren
  • <p>Victoriia Saveleva (rechts) erhielt den Ernst Eckhard Koch Preis f&uuml;r die Analyse von Katalysator-Oberfl&auml;chen.</p>NACHRICHT      12.12.2018

    Ernst-Eckhard-Koch-Preis und Innovationspreis Synchrotronstrahlung

    Am 6. Dezember 2018 vergab der Freundeskreis Helmholtz-Zentrum Berlin den Ernst-Eckhard-Koch-Preis für eine herausragende Promotionsarbeit auf dem Gebiet der Forschung mit Synchrotronstrahlung am HZB oder bei DESY sowie den Europäischen Innovationspreis Synchrotronstrahlung. Die Preisverleihungen fanden während des 10. Nutzertreffens am HZB statt. [...]


  • <p>Von links nach rechts: Prof. Dr. Jan L&uuml;ning (HZB, design. GF), Dr. Roland Steitz (HZB), H.E. Dr. Khaled TOUKAN (Chairman of Jordan Atomic Energy Commission), Dr. Antje Vollmer (HZB), Mr Akram Hayjeneh (Jordan Embassy in Berlin), Dr. Samer Kahook (Manager of JRTR Jordan Atomic Energy Commission).</p>NACHRICHT      04.12.2018

    Delegation aus Jordanien zu Besuch am HZB

    Das Helmholtz-Zentrum Berlin wird die Zusammenarbeit mit jordanischen Großforschungseinrichtungen intensivieren. Das vereinbarte Prof. Dr. Jan Lüning mit Vertretern einer hochrangigen jordanischen Forschungsdelegation, die Ende November 2018 zu Gast am HZB war. [...]




Newsletter