Veranstaltungshinweis: Theater trifft Wissenschaft am 7. April im Berliner Ensemble

Wie unterscheiden sich wissenschaftliche Erkenntnisse von bloßen Meinungsäußerungen? Ist die Wissenschaft mitverantwortlich für die zunehmend düsteren Zukunftsszenarien? Der Thementag über Wissenschaft zwischen Misstrauen und Verantwortung verspricht interessante Diskussionen. Mit dabei ist auch der HZB-Forscher Daniel Meza, der beim Science Slam am 7. April ab 14 Uhr auftreten wird.

Wo endet Fortschritt und wo beginnt Verantwortung? Darüber streiten und sprechen renommierte Forschende, Kulturschaffende und Visionäre auf den Bühnen des Berliner Ensembles. Im Kontext der Diskussionen lesen Schauspielerinnen und Schauspieler des Berliner Ensembles Texte verschiedener Autoren wie Bertolt Brecht, Antonin Artaud, Friedrich Dürrenmatt und anderer zum Thema Wissenschaft.

Los geht es ab 12 Uhr mit einem Podiumsgespräch über „Wissenschaft als Fake New“. Es folgen bis 17 Uhr verschiedene Workshops (z.T. mit Anmeldung), Science Slam (ab 14 Uhr) und Gespräche. Der Eintritt ist frei. Weitere Information finden Sie im Programm-PDF.

20 Prozent Rabatt auf die Vorstellung „Galileo Galilei“ am 7. April

Ab 18 Uhr wird im Großen Haus „Galileo Galilei“ (Regie: Frank Castorf) gespielt. Mit dem Aktionscode "GALILEO" erhalten Sie 20% Ermäßigung auf reguläre Karten für "Galileo Galilei – Das Theater und die Pest" am 7. April 2019 in allen verfügbaren Platzkategorien. Sie können sowohl online als auch per Telefon (030/284-08-155) oder an der Tageskasse des Berliner Ensembles (Bertolt-Brecht-Platz 1) Ihre Karten kaufen. Bitte nennen Sie hier vor der Buchung an der Kasse den Aktionscode.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation des Berliner Ensembles mit der Helmholtz-Gemeinschaft deutscher Forschungszentren.

 

(red/sz)