HZB-Postdoc auf Konferenz ausgezeichnet

© ICMSET19

Dr. Lifei Xi ist mit einem Preis für die beste Präsentation auf der 8th International Conference for Materials Science and Engineering Technology (ICMSET 19) in Singapur ausgezeichnet worden. Der Postdoc arbeitet in der HZB-Nachwuchsgruppe „Gestaltung des Sauerstoffentwicklungsmechanismus“. Seine Forschungsinteressen sind Operando-Messungen, um elektrokatalytische Reaktionen besser zu verstehen. 

In seiner Präsentation stellte Xi seine Ergebnisse aus den vergangenen Jahre zu Operando-Messungen an Katalysatoren für die Wasseroxidation vor, die auch in Zusammenarbeit mit anderen Gruppen am HZB, zum Beispiel dem Institut für Solare Brennstoffe, durchgeführt wurden. Der Titel seines Beitrages ist: „In Situ ATR-Infrared and XAS Study of Oxygen Evolution Catalysts“. Er stellte darin ausführlich die vielfältigen Möglichkeiten an BESSY II für neue Nutzer und für seine eigene Forschung vor, was auf reges Interesse stieß.

Seine Arbeiten zeigen neue Einsichten bei der Katalyse an populären Oxiden, basierend auf Mangan, Nickel und Kobalt-Eisen sowohl als Elektrokatalysatoren wie auch als Co-Katalysator auf einem Bismutvandat-Photoabsorber. „Ein Highlight dieser Arbeiten ist die Detektion eines möglichen katalytischen Zwischenzustandes mittels Synchrotron-basierter Infrarotspektroskopie“, erklärt der Arbeitsgruppenleiter Dr. Marcel Risch. „Einsichten in Zwischenzustände sind besonders wertvoll für die gezielte Verbesserung von Katalysatoren“.


Links

(mr)