Nun als Podcast! RadioEins live aus dem HZB

© RadioEins

Die Sendung "Die Profis" wurde am 13.11. live aus dem HZB gesendet. Nun gibt es den Podcast dazu.

Schon am Freitag liefen die Vorbereitungen auf vollen Touren, die Cafeteria in Adlershof verwandelte sich in ein Tonstudio. Am Samstag, den 13.11. wurde das Wissenschaftsmagazin „Die Profis“ von RadioEins live  aus dem Kontrollraum von BESSY II gesendet.

Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Photovoltaik waren die großen Themen, ua. mit Bezug zur COP 26 in Glasgow und der Konferenz der Helmholtz-Klimainitiative Mitte November.

Moderator Stephan Karkowski hat folgende Gäste empfangen: Rudger Schlatmann (Institut Kompetenz-Zentrum Photovoltaik, PVcomB), Friedrich Bohn (Department of Ecological Modelling am Helmholtz Zentrum für Umweltforschung, UFZ), Claudia Traidl-Hoffmann (Umweltmedizin, Technische Universität München), Roland Dittmeyer (Leiter des Instituts für Mikroverfahrenstechnik am KIT) und Thomas Jung (Sprecher für das Forschungsprogramm "Changing Earth - Sustaining our Future" und Vizedirektor des Alfred Wegener Instituts, AWI).

> Die Sendung kann man nun als Podcast entdecken!

fk/red

Das könnte Sie auch interessieren

  • Lange Nacht der Wissenschaften am HZB: Erleben Sie Forschung hautnah!
    Nachricht
    28.06.2022
    Lange Nacht der Wissenschaften am HZB: Erleben Sie Forschung hautnah!
    Wichtige Info: Am HZB gilt zur LNDW die FFP2-Maskenpflicht in Innenräume ab 14 Jahren.

    Wie lassen sich Solarzellen noch effizienter herstellen? Wieso ist „grüner“ Wasserstoff so wichtig für unsere Zukunft? Warum braucht Berlin einen Beschleuniger, um Materialien zu durchleuchten? Die Antworten gibt es bei der Langen Nacht der Wissenschaften. Am 2. Juli 2022 öffnet das HZB von 17 bis 24 Uhr am Standort Adlershof seine Türen und lädt Groß und Klein zum Experimentieren und Staunen ein.

  • Atomare Verschiebungen in Hochentropie-Legierungen untersucht
    Science Highlight
    27.06.2022
    Atomare Verschiebungen in Hochentropie-Legierungen untersucht
    Hochentropie-Legierungen aus 3d-Metallen haben faszinierende Eigenschaften, die Anwendungen im Energiesektor in Aussicht stellen. Ein internationales Team hat nun lokale Verschiebungen auf atomarer Ebene in einer hochentropischen Cantor-Legierung aus Chrom, Mangan, Eisen, Kobalt und Nickel untersucht. Mit spektroskopischen Analysen an BESSY II und statistischen Simulationen konnten sie das Verständnis dieser Materialgruppe deutlich erweitern.
  • HZB-Forscherin Olga Kasian als Jungwissenschaftlerin ausgezeichnet
    Nachricht
    24.06.2022
    HZB-Forscherin Olga Kasian als Jungwissenschaftlerin ausgezeichnet
    Die Stiftung Werner-von-Siemens-Ring hat Prof. Dr. Olga Kasian in Anerkennung ihrer herausragenden wissenschaftlichen Leistungen in ihr Netzwerk aufgenommen. Olga Kasian leitet eine Nachwuchsgruppe zu Elektrokatalyse am HZB und ist Professorin an der Universität Erlangen-Nürnberg. Die Stiftung zeichnet seit 1977 junge Forscher*innen der Technik- und Naturwissenschaften aus und bietet ihnen einzigartige Möglichkeiten zur interdisziplinären Vernetzung.