Berliner Förderprogramm für Gründungen im Bereich Materialwissenschaften

Das Land Berlin stellt INAM e.V. und seinen Kooperationspartnern rund 1,1 Millionen EUR zur Verfügung, um das auf materialwissenschaftliche Gründungen speziell zugeschnittenes Inkubatorprogramm AdMaLab – The Berlin Materials and Hardware Lab aufzusetzen.

Neben einem begleiteten Zugang zum hochwertig ausgestatteten und neu eröffneten Forschungsbau des IRIS Adlershof der Humboldt-Universität und zum Innovation Lab HySPRINT des Helmholtz-Zentrum Berlin, werden Stipendien zur Verfügung gestellt, die es den Gründerinnen und Gründern ermöglichen, sich der Entwicklung ihrer Geschäftsideen und Produkte zu widmen.

Ab Freitag, 3. Dezember 2021, 12:00h können sich Gründerinnen und Gründer mit Fokus auf Neue Materialien auf einen Platz im Inkubatorprogramm bewerben. Nähere Informationen zum Bewerbungsprozess befinden sich unter www.inam.berlin/admalab. Neben der innovativen operativen Tätigkeit wird auch ein intensives Mentoring- und Trainingsprogramm angeboten, das durch die Humboldt Innovation GmbH und Expertinnen und Experten aus verschiedenen Fachbereichen unterstützt wird.

Am 15. Dezember 2021 um 10.00h stellen die Projektbeteiligten das Stipendium im Rahmen eines Webinars vor. Interessenten können sich unter hier registrieren.

Das Land Berlin hat mit dem Berliner Startup-Stipendium, aus dem die Gelder fließen, ein Förderprogramm ausgelobt, um aus den innovativen Ideen von Gründungswilligen Produkte entstehen zu lassen. Mit den Fördergeldern aus dem Europäischen Sozialfonds und des Landes Berlin können Stipendiaten in verschiedenen Themenbereichen ihre Geschäftsideen vorantreiben und es konnten bereits über 120 innovative Gründungsvorhaben unterstützt werden. Dieser Erfolg kann nun mit dem AdMaLab im Bereich der Materialwissenschaften weiter ausgebaut werden.

INAM e.V. red.