Conference: SHAPING EUROPE’S ENERGY FUTURE WITH PHOTOVOLTAICS

ETIP PV Conference (online)
"Sustainable manufacturing and deployment" 

As stated in the EU Green Deal Communication, the just transition to climate neutrality and a sustainable future is the overarching objective of all EU policies and actions. Photovoltaics is a key technology in the energy transition. Prospective scenarios demonstrate a converging view on the necessary deep electrification of most economic sectors, only with solar energy can we deliver electricity in very large quantities, at affordable cost, in an environmentally & societally sustainable way.  

But what is the current status of PV? Which political initiatives are ongoing and are additional ones needed?  How can Europe’s position along the PV value chain be strengthened? What are future challenges as PV deployment is increasing towards Terawatt levels? And which are innovative technological solutions for a sustainable Terawatt-PV? These are some of the questions that experts will address and discuss in the virtual ETIP PV conference 2022. Take part in this milestone event and let’s take the next steps together for “Shaping Europe’s energy future with Photovoltaics”.

This two-day forum, among others supported by HZB, targets high-level PV industry stakeholders with a mix of presentations and roundtable discussions involving key European and global speakers.

4-5 May 2022 from 2 pm – 6:00 pm CET (Brussels / Amsterdam Time) 

BR

Das könnte Sie auch interessieren

  • Nanodiamanten als Photokatalysatoren mit Sonnenlicht aktivierbar
    Science Highlight
    30.11.2022
    Nanodiamanten als Photokatalysatoren mit Sonnenlicht aktivierbar
    Nanodiamant-Materialien besitzen Potenzial als preisgünstige Photokatalysatoren. Doch bisher benötigten solche Kohlenstoff-Nanopartikel energiereiches UV-Licht, um aktiv zu werden. Das DIACAT-Konsortium hat daher Variationen von Nanodiamant-Materialien hergestellt und analysiert. Die Arbeit zeigt: Wenn die Oberfläche der Nanopartikel mit ausreichend Wasserstoff-Atomen besetzt ist, reicht auch die schwächere Energie von Licht im sichtbaren Bereich für die Anregung aus. Photokatalysatoren auf Basis von Nanodiamanten könnten in Zukunft mit Sonnenlicht CO2 oder N2 in Kohlenwasserstoffe oder Ammoniak umwandeln.
  • Neue Monochromatoroptiken für den „tender“ Röntgenbereich
    Science Highlight
    30.11.2022
    Neue Monochromatoroptiken für den „tender“ Röntgenbereich
    Bislang war es äußerst langwierig, Messungen mit hoher Empfindlichkeit und hoher Ortsauflösung mittels Röntgenlicht im „tender“ Energiebereich von 1,5 - 5,0 keV durchzuführen. Dabei eignet sich genau dieses Röntgenlicht ideal, um Energiematerialien für Batterien oder Katalysatoren, aber auch biologische Systeme zu untersuchen. Dieses Problem hat nun ein Team aus dem HZB gelöst: Die neu entwickelten Monochromatoroptiken erhöhen den Photonenfluss im „tender“ Energiebereich um den Faktor 100 und ermöglichen so hochpräzise Messungen nanostrukturierter Systeme. An katalytisch aktiven Nanopartikeln und Mikrochips wurde die Methode erstmals erfolgreich getestet.
  • Tomographie zeigt hohes Potenzial von Kupfersulfid-Feststoffbatterien
    Science Highlight
    28.11.2022
    Tomographie zeigt hohes Potenzial von Kupfersulfid-Feststoffbatterien
    Feststoffbatterien ermöglichen noch höhere Energiedichten als Lithium-Ionenbatterien bei hoher Sicherheit. Einem Team um Prof. Philipp Adelhelm und Dr. Ingo Manke ist es gelungen, eine Feststoffbatterie während des Ladens und Entladens zu beobachten und hochaufgelöste 3D-Bilder zu erstellen. Dabei zeigte sich, dass sich Rissbildung durch höheren Druck effektiv verringern lässt.