Wiederherstellung von Daten eines "virtuellen Rechners"

Wollen Sie also Daten wiederherstellen, die von einem "virtuellen" Rechner gesichert wurden, so können Sie das nur, wenn Sie Ihren Wiederherstellungsversuch von einem der angegebenen Wiederherstellungsrechner unternehmen.

Zusätzlich ist hierbei zu beachten, dass solche Daten in der Regel nicht immer unter derjenigen Pfadangabe gesichert werden, unter der Sie sie auf anderen Rechnern ansprechen. So werden beispielsweise die zentralen Heimatverzeichnisse lokal auf dem Client "nas" unter dem Pfadnamen "/nas2/home" gesichert, während sie ansonsten stets über "/net/home" angesprochen werden.

Wollen Sie also Daten eines "virtuellen Rechners" an gleicher Stelle wiederherstellen, müssen Sie erst einmal prüfen, ob der Sicherungspfad mit der von Ihnen üblicherweise genutzten Pfadangabe übereinstimmt. Ist dies nicht der Fall, müssen Sie dem NetBackup-Programm beide Informationen zur Verfügung stellen. Sie müssen also dann

  • für die Auswahl der wiederherzustellenden Daten denjenigen Pfad angeben, unter dem sie gesichert wurden (Beispiel: /nas2/home), und
  • für den Pfad, unter dem sie wiederhergestellt werden sollen, den auf dem Wiederherstellungsrechner üblichen Pfad ("Alternate Path", Beispiel: /net/home) angeben.

Als Beispiel für die genaue Vorgehensweise in einem solchen Fall sei auf die "Wiederherstellung von Daten aus den Heimatverzeichnissen" verwiesen.