Reports

Anhand dieser Reports ist jeder Client-Administrator in der Lage, die NetBackup-Aktivitäten "seiner" Clients einfach und schnell zu überwachen. Es obliegt ihm deshalb die Aufgabe, insbesondere auch darauf zu achten, dass die beantragten Sicherungswünsche erfolgreich durchgeführt werden - eine Aufgabe, die nach kurzer Eingewöhnungsphase nur wenige Sekunden täglich erfordert. Diese Aufgabe kann von den Server-Administratoren wegen der Vielzahl der Clients nicht übernommen werden. Dies geschieht höchstens in Einzelfällen, bei besonderen Anlässen.

Jeder dieser Reports wird im Standardfall höchstens einmal pro Tag zugeschickt und enthält eine Zusammenfassung aller inzwischen angefallenen Informationen, über die er berichten soll. So enthält also z. B. der "Backup Report" die  Informationen über alle Backup-Jobs aller Clients, für die der Client-Administrator zuständig ist.

Jeder Client-Administrator kann über einen Antrag zur Änderung der Report-Optionen sich diese Reports auch in einer anderen Häufigkeit und in anderer Zusammenfassung zusenden lassen. So kann z. B. der "Backup Report"

  • nur einmal pro Woche zugestellt werden,

  • für jeden Client einzeln verschickt werden,

  • nur Backup-Jobs enthalten, die nicht erfolgreich endeten, oder

  • ohne Inhaltsverzeichnis erstellt werden.

Weitere Erläuterungen zu den Reports finden Sie in unseren Antworten auf häufig gestellte Fragen. In Problemfällen stehen ansonsten in erster Linie die NetBackup-Dokumentationen von Symantec zur Verfügung, letztendlich aber auch die NetBackup-Server-Administratoren.