Hinweise zu optimalen Einstellungen von Thunderbird

Damit Thunderbird optimal mit dem Exchange Server arbeiten kann, beachten Sie bitte die folgenden Konfigurationsempfehlungen.

Anzeige der Mail ist leer (weiße Seite)

Es kommt selten vor, dass eine reine Text-Mail in Thunderbird nicht angezeigt wird, wenn sie geöffnet wird.

Ursache ist, dass Thunderbird standardmäßig nur Textinhalte bis 30kB sofort komplett herunterlädt. Größere Inhalte werden nur auf Abruf geladen.

Um dieses Verhalten zu vermeiden, müssen Thunderbird Nutzer folgende Einstellung vornehmen, so dass E-Mails unabhängig von der Größe immer gleich komplett geladen werden:

Linux-Anwender finden die Einstellungen im Menu "Bearbeiten".


Wählen Sie unter dem Punkt "Erweitert" auf dem Tab "Allgemein" den Knopf "Konfiguration bearbeiten...".



Geben Sie im Filter den Suchbegriff mime_parts_on_demand ein. Ändern Sie die beiden Einträge von "...mime_parts_on_demand" durch Doppelklick auf diese Einträge auf false.



Zur Vermeidung von unvollständigen Kopiervorgängen Anzahl der parallelen Verbindungen zum Server reduzieren

Standardmäßig kann Thunderbird bis zu 5 Verbindungen zum Server gleichzeitig aufrecht erhalten. Das kann sinnvoll sein, wenn Sie außer dem Eingangsordner noch weitere Ordner regelmäßig abfragen.

Insbsondere bei Kopiervorgängen, z.B. beim Umzug von Ordnern von einem anderen Mailserver, konnten wir hier Probleme beobachten wie z.B. unvollständiges Kopieren.

Um Probleme zu vermeiden ist die Empfehlung die Anzahl der gleichzeitigen Verbindungen zu beiden Servern auf nur eine zu begrenzen.

Um diese Einstellung vorzunehmen, wählen Sie im Menu Extras den Punkt "Konten-Einstellungen...". Wählen Sie "Server-Einstellungen" nacheinander in Ihren beiden Konten und dann rechts im Fenster den Knopf  "Erweitert...". Tragen Sie im Feld "Maximale Anzahl der aufrecht erhaltenen Serververbindungen" eine 1 ein.