Groupware mit Thunderbird

Mit Thunderbird, der integrierten Erweiterung Lightning und dem Add-On Exchange EWS Provider können die Groupware-Funktionen des HZB Exchange 2010 Servers benutzt werden.

Das Exchange EWS Provider Add-On können das Sie hier herunterladen und in Thunderbird installieren (bei Linux mit zentral installiertem Thunderbird nicht nötig). Laden Sie die Datei exchangecalendar.....xpi herunter. Die aktuelle Version trägt ggf. "beta" im Namen ist aber erfahrungsgemäß stabil. Wählen Sie in Extras/Bearbeiten -> Add-ons. Klicken Sie auf das kleine Rädchen-Symbol und wählen "Add-on aus Datei installieren", um das Add-on aus der zuvor gespeicherten Datei zu installieren. 

 

Konfiguration des Kalenders

Öffnen Sie in Thunderbird die Kalenderansicht über  Termine und Aufgaben->Kalender. Gehen Sie mit der Maus in den linken Bereich unter Kalendar und öffnen mit Rechtsklick Neuer Kalender...  den Einrichtungsdialog für einen neuen Kalender.

Dort geben Sie  folgendes ein:

  • Markieren Sie "Im Netzwerk" <Weiter>
  • Format: Hier markieren Sie "Microsoft Exchange 2007/2010/2013" <Weiter>
  • Name: Einen bliebigen Namen für Ihren Kalender wählen
  • Farbe: Eine Kalenderkennfarbe wählen
  • E-Mail: Hier sollte Ihre E-Mail-Adresse ausgewählt sein <Weiter>
  • Häkchen bei "Exchanges Autodiscovery-Funktion nutzen"
  • Postfachname: Ihre HZB-E-Mail-Adresse
  • Username: Ihre HZB-Kennung eingeben
  • Domainname: basisit.de
  • Autodiscovery ausführen anklicken und
    https://mail.helmholtz-berlin.de/ews/exchange.asmx auswählen.
    (Sollte die Autodiscovery fehlschlagen, tragen Sie bitte  https://mail.helmholtz-berlin.de/ews/exchange.asmx in das Feld Server URL ein. Danach mit dem Knopf Server und Postfach prüfen testen)
  • Mit dem Knopf Speichern bzw. Weiter das Anmeldefenster aufrufen
  • Im Anmeldefenster Ihr HZB-Passwort eingeben
  • Im nächsten Fenster den Server https://mail.helmholtz-berlin.de/ews/exchange.asmx auswählen <Auswählen>
  • Im Anmeldefenster erneut Ihr HZB-Passwort eingeben, dann <Weiter>
  • Ihr Kalender wurde erstellt <Fertigstellen>

Sollten Sie bereits mit Outlook Web App (OWA) Termine oder Aufgaben gesetzt haben, werden diese jetzt sichtbar.

Sie können jederzeit weitere lokale oder andere netzbasierte Kalender auf diesem Wege hinzufügen. Diese werden gemeinsam in der Kalenderübersicht angezeigt.

Um einen für Sie freigegebenen Kalender eines anderen Mitarbeiters hinzuzufügen, müssen Sie z.B. nur im Schritt "Postfachname" die Mailadresse des Mitarbeiters angeben, der Ihnen Zugriff auf seinen Kalender gewährt hat. Der Username dagegen ist immer Ihr eigener.