E-Mail am HZB

Der gesamte E-Mailverkehr zum HZB kommt über Server beim DFN, unserem Internet-Provider, zu uns ins Zentrum. Der DFN stellt uns auf diesen Servern einen Dienst bereit, der das Spam- und Malware-Aufkommen (Viren, Würmer, Trojaner) in unserer E-Mail erheblich reduziert. Von dort wird die E-Mail über ein Linux Mailcluster (2 Server) in die Postfächer auf dem Exchange-2010 Server (bestehend aus 2 Zugangs- und 2 Postfachservern) geleitet.

E-Mail Adressen von Nutzern unseres Mailservers finden Sie über die Personensuche.

Für den Zugriff auf Ihre Mailbox haben Sie folgende Alternativen

  • Sie nutzen Outlook oder ein E-Mail Programm mit dem IMAPS-Protokoll, z.B. Thunderbird
  • Sie verwenden Webmail mit einem beliebigen Browser
  • Sie verwenden ein mobiles Endgerät (Smartphone, Tablet,...)

Zum Austauschen großer Dokumente oder Dateien nutzen Sie bitte alternative Möglichkeiten wie die Webanwendung sendmail (auch von extern nutzbar) oder die HZB-Cloud nubes.