Jitsi

Für Videokonferenzen stellt die HZB-IT einen hausinternen Jitsi-Server zur Verfügung.

Jitsi ist für bis zu 25 Teilnehmer pro Videokonferenz getestet. Falls Sie Konferenzen mit mehr Teilnehmern planen, kontaktieren Sie bitte help@helmholtz-berlin.de.

Jitsi kann mit den Browsern Chrome, Chromium, dem neuen Edge Browser (Chromium) und Firefox genutzt werden, nicht jedoch mit dem Internet Explorer. Eine telefonische Einwahl einzelner Teilnehmer ist ebenfalls möglich. Unter Android und iOS gibt es auch eine Jitsi-App, die verwendet werden kann.

Sie können jederzeit ganz einfach einen Videokonferenzraum erstellen. Dazu geben Sie einfach

https://jitsi.helmholtz-berlin.de/

in die URL-Zeile des Browsers ein und fügen hinter dem letzten Schrägstrich den gewünschten Raumnamen ein. Also z.B. https://jitsi.helmholtz-berlin.de/MeineVideokonferenz. Über diesen Link können dann auch weitere Teilnehmer beitreten.

Bitte wählen Sie, um Überschneidungen und Verwechslungen zu vermeiden, einen individuell passenden Namen für Ihren virtuellen Konferenzraum.

Insbesondere wenn kein Passwort für die Teilnahme gesetzt wurde, ist der Raum weltweit verfügbar und kann von überall aus betreten werden. Aus technischen Gründen ist das Setzen eines Passworts bei gewünschter telefonischer Einwahl einzelner Teilnehmer derzeit noch nicht möglich. Je individueller & kontextbezogener Ihr Konferenzraum benannt ist, desto weniger wird man ihm zufällig beitreten oder gar denselben Raum für eine andere Videokonferenz verwenden wollen.

Um die telefonische Einwahl in Jitsi zu ermöglichen, können Sie im Intranet unter https://www.helmholtz-berlin.de/bin/vcraum einen Raum reservieren. Dabei erhalten Sie eine PIN, die dazu genutzt werden kann, dem Raum telefonisch beizutreten.

Setzen Sie als Moderator bitte kein Passwort, wenn man sich per Telefon einwählen können soll!