20.11.2012

HZB engagiert sich im Rahmen der HU-Graduiertenschule „SALSA“ in Adlershof

Ausschreibung von 15 Promotionsstipendien an der School of Analytical Sciences Adlershof  (SALSA)

Der HZB-Bereich „Funktionale Materialien“ ist an der Graduiertenschule „SALSA“ der Humboldt-Universität Berlin beteiligt und wird zukünftig einen Promovierenden im Rahmen dieses Programmes betreuen. Die Graduiertenschule der Exzellenzinitiative „SALSA - School of Analytical Sciences Adlershof" schrieb in diesen Tagen die ersten 15 Promotionsstipendien aus. Eine Bewerbung ist bis zum 14. Dezember 2012 möglich.

Die „School of Analytical Sciences Adlershof“ der Humboldt-Universität zu Berlin wird seit Anfang November 2012 im Rahmen der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder gefördert. Das Helmholtz-Zentrum Berlin hat eine Kooperationsvereinbarung mit der HU unterzeichnet und wird sich unter der Leitung von Prof. Dr. Matthias Ballauff aktiv bei der Ausbildung der Promovierenden engagieren.

Die Graduiertenschule „SALSA“  bietet Promovierenden eine strukturierte dreijährige Promotionsphase sowie multidisziplinäre Forschung in den Analytical Sciences. Die Doktoranden sollen problembasiert arbeiten und damit jenseits von traditionellen Lern- und Lehrmustern zeitgemäßig lernen und forschen. Sie werden von jeweils zwei Wissenschaftlern betreut und können sich aus einem umfassenden Kursangebot fachübergreifende Kompetenzen aneignen.

Initiiert wurde SALSA von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus der Analytischen Chemie, die sich in ihrer Forschung oft im Grenzbereich zu anderen Naturwissenschaften bewegen. Die Graduiertenschule will durch seinen multidisziplinären Ansatz in Ausbildung und Forschung nachhaltig zur Erneuerung der Analytical Sciences beitragen. Die Graduiertenschule ist Teil der „Analytic City Adlershof“, die außeruniversitäre, universitäre und unternehmerische Expertise des Standorts Adlershof bei analytischen Fragestellungen bündelt. Mehrere Universitäten und Forschungszentren, so das Helmholtz-Zentrum Berlin, engagieren sich im Rahmen von „SALSA“ bei der Ausbildung der Promovierenden.

Im ersten SALSA-Call werden 15 Promotionsstipendien weltweit ausgeschrieben. Absolventinnen und Absolventen (M. Sc., Diplom, Magister, Staatsexamen oder äquivalenter Abschluss) der Chemie, Biologie, Physik, Pharmazie sowie der naturwissenschaftlichen Didaktik mit einem Interesse an Fragestellungen der Analytical Sciences können sich bewerben. Eine Bewerbung ist nur online vom 15.11.2012 bis zum 14.12.2012 möglich. Weitere Informationen zur Bewerbung finden Sie hier:

Die Sprecher von SALSA sind Prof. Dr. Janina Kneipp (HU Berlin) und Prof. Dr. Ulrich Panne (HU Berlin, BAM). Der wissenschaftliche Ansprechpartner am HZB ist Prof. Dr. Matthias Ballauff.


weitere Informationen

SZ (Text basiert auf Pressemitteilung der HU Berlin)