Öffnet in neuem Fenster Opens in a new window Öffnet externe Seite Opens an external site Öffnet externe Seite in neuem Fenster Opens an external site in a new window

Forschungshighlights

An BESSY II lassen sich verschiedene Arten von Proben (siehe Grafik) untersuchen. Forschende aus dem In- und Ausland müssen sich um Messzeit an BESSY II bewerben. Ein internationales Expertengremium wählt dann die vielversprechendsten Projekte aus. Dieses Verfahren sichert eine hohe Güte der wissenschaftlichen Arbeiten. Die Ergebnisse werden in wissenschaftlichen Zeitschriften veröffentlicht.
 
Damit trägt BESSY II zum kontinuierlichen Wissenszuwachs in vielen gesellschaftlich relevanten Feldern bei, unter anderem in der Energie-, Klima-, Material- und Gesundheitsforschung. BESSY II hat, gemessen an der Anzahl der Publikationen, eine enorme wissenschaftliche Leistungsfähigkeit.


Ausgewählte Beispiele aus der Forschung

Structure of the plastic-degrading Ideonella sakaiensis MHETase bound to a substrate - vergrößerte Ansicht

Paper: Nature Communications (2019): "Structure of the plastic-degrading Ideonella sakaiensis MHETase bound to a substrate" DOI: 10.1038/s41467-019-09326-3 Bild: M. Künsting/HZB

Das Bild verdeutlicht wie mit Sonnenlicht PCN-Nanolagen Wasser aufspalten werden können. - vergrößerte Ansicht

Paper: Energy & Environ. Science 2018. DOI: 10.1039/C7EE03592F Bild: Nannan Meng /Tianjin University

vergrößerte Ansicht

Paper: Nature comms 2017. DOI: 10.1038/ncomms14885 Bild: 10.1038/ncomms14885

Darstellung eines magnetischen Musters - vergrößerte Ansicht

Paper: Advanced Science 2016. DOI: 10.1002/ advs.201600207 Bild: HZB

> Weitere Forschungshighlights