Öffnet in neuem Fenster Opens in a new window Öffnet externe Seite Opens an external site Öffnet externe Seite in neuem Fenster Opens an external site in a new window

Über uns

Das Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie (HZB) forscht an Lösungen für eine klimaneutrale Gesellschaft. Forscher*innen entwickeln und optimieren effiziente und preiswerte Materialien für Solarzellen, Batterien und Katalysatoren. Diese Energiematerialien sind wesentliche Bausteine auf dem Weg in eine CO2-neutrale und sichere Energieversorgung.

Solarzellen der nächsten Generation werden bei uns entwickelt. Bild: HZB

Wichtigstes Werkzeug ist die Röntgenquelle BESSY II, die intensives Licht im weichen Röntgenbereich liefert. Damit untersuchen Forscher*innen den Aufbau von Energie- und Quantenmaterialien sowie ihre Funktionsweise. Wir forschen auch an neuen Konzepten für beschleunigerbasierte Röntgenquellen und entwickeln neue Instrumente mit immer höheren Messgenauigkeiten.

BESSY II verzeichnet jährlich durchschnittlich 2700 Besuche von Gastforscher*innen aus 28 Ländern. Sie untersuchen mit dem Licht von BESSY II unter anderem Proteine, Speichermaterialien oder Kulturgüter. Als einzige Weichröntgen-Quelle Deutschlands ist BESSY II für die nationale und internationale Forschungsgemeinschaft unverzichtbar.

Forschungsschwerpunkte

  • Photovoltaik
  • Dünnschicht-Technologien
  • Katalysatoren / Grüner Wasserstoff / CO2-Umwandlung
  • Solare Brennstoffe
  • Batteriematerialien
  • Quantenmaterialien
  • Beschleunigerphysik & -technologien

Wir leisten Beiträge zu den Helmholtz-Forschungsbereichen 

  • Energie
  • Materie
  • Information

Meldungen