Neuer lichtblick erschienen

Viel Trubel herrscht normalerweise im Schülerlabor des HZB. Kinder und Jugendliche strömen ein, experimentieren und löchern das Team um Ulrike Witte mit ihren Fragen. Zum Beispiel mit dieser: „Gibt es eigentlich auch ultragrünviolett?“ In der Titelgeschichte beschreibt unser Autor Kilian Kirchgessner, wie lebendig die Arbeit mit den Kindern zu geht – und wie schön es ist, wenn am Ende des Tages alle Besucher staunen, auch die coolsten.

Anfang des Jahres hat das Projektteam seine Arbeit zur Planung von BESSY III aufgenommen. Im Interview auf Seite 2 fragen wir den Projektkoordinator Markus Sauerborn, worüber gerade diskutiert wird und welches die nächsten Schritte sind.

Auch die Coronazeit prägte unsere Arbeit in den letzten Wochen und Monaten am Forschungszentrum. Zu einem besonderen Schritt in diesen besonderen Zeiten hat sich Stefanie Stutzke aus dem PVcomB entschieden. Die gelernte Krankenschwester ging auf die Intensivstation der Charité und berichtet auf Seite 6 von ihrer Arbeit – und mahnt, dass niemand vor dem Virus gefeit ist.  

Während viele Abteilungen im März und April ihre Arbeit ins Home-Office verlagerten, wurde der Betrieb der Augentumortherapie stets aufrechterhalten, damit die Patientinnen und Patienten weiterhin die lebensrettende Behandlung bekamen. Welche Auswirkungen Corona auf die Therapie hat, können Sie auf Seite 8 lesen.

Wie immer freuen wir uns über Lob und Kritik, Themenvorschläge und andere Anregungen!

 

(sz)