Event: SHAPING EUROPE’S ENERGY FUTURE WITH PHOTOVOLTAICS

ETIP PV Conference (online)
"Sustainable manufacturing and deployment" 

As stated in the EU Green Deal Communication, the just transition to climate neutrality and a sustainable future is the overarching objective of all EU policies and actions. Photovoltaics is a key technology in the energy transition. Prospective scenarios demonstrate a converging view on the necessary deep electrification of most economic sectors, only with solar energy can we deliver electricity in very large quantities, at affordable cost, in an environmentally & societally sustainable way.  

But what is the current status of PV? Which political initiatives are ongoing and are additional ones needed?  How can Europe’s position along the PV value chain be strengthened? What are future challenges as PV deployment is increasing towards Terawatt levels? And which are innovative technological solutions for a sustainable Terawatt-PV? These are some of the questions that experts will address and discuss in the virtual ETIP PV conference 2022. Take part in this milestone event and let’s take the next steps together for “Shaping Europe’s energy future with Photovoltaics”.

This two-day forum, among others supported by HZB, targets high-level PV industry stakeholders with a mix of presentations and roundtable discussions involving key European and global speakers.

4-5 May 2022 from 2 pm – 6:00 pm CET (Brussels / Amsterdam Time) 

BR

You might also be interested in

  • Podcast | Der Klimawandel und die Stadt: Mehr Grün oder mehr Photovoltaik?
    Nachricht
    04.08.2022
    Podcast | Der Klimawandel und die Stadt: Mehr Grün oder mehr Photovoltaik?
    Wie umgehen mit begrenztem Platz? Städte und Kommunen müssen sich jetzt auf die Folgen des Klimawandels vorbereiten. So werden im Sommer Hitzewellen zunehmen, die den Kreislauf insbesondere von älteren Menschen stark belasten. Dürren aber auch Starkregen sollen häufiger und stärker ausfallen. Dagegen schlagen Planer:innen Maßnahmen wie Gründächer, begrünte Fassaden und großflächige Entsiegelungen vor – eine grüne Stadt mit weniger Hitzeinseln aus Glas und Beton. Auf der anderen Seite sollen Gebäude nicht nur energieeffizient gebaut und gedämmt werden, sondern künftig einen zunehmenden Teil des Energiebedarfs selbst decken. Photovoltaik-Anlagen bieten dafür eine sehr effiziente Lösung. Photovoltaik-Anlagen können ganz klassisch auf Dächern installiert werden, aber inzwischen gibt es noch deutlich mehr Optionen: in vielen Farben und Varianten sind nun Fassadenmodule auf dem Markt, die in Fassaden und andere Flächen integriert werden können. Damit erzeugt ein Haus klimaneutral den eigenen Strom, oft schon zu einem sehr günstigen Preis. Doch wie gut verträgt sich Photovoltaik mit Gründächern und begrünten Fassaden? Wie lassen sich Lösungen finden, um in Städten beiden Maßnahmen ausreichend Platz zu geben? Zwei Experten aus HZB (Dr. Björn Rau, Photovoltaik, Bauwerkintegrierte Photovoltaik) und DIFU (Dipl. Ing. Jens Hasse, Anpassung an Klimawandelfolgen) loten in einem kontroversen Gespräch mit Moderatorin Nancy Fischer aus, wo sich mögliche Konflikte auftun und diskutieren Lösungen.

    Redaktion der Folge: Antonia Rötger (HZB), Gregor Hofmann (WZB/BR50) und Anja Sommerfeld (FVB/BR50)

  • RBB Abendschau on visit at CatLab
    News
    01.08.2022
    RBB Abendschau on visit at CatLab
    CatLab got a visit from the rbb Abendschau.
    Under the title "Der Weg weg vom Erdgas" (The way away from natural gas), the programme was broadcast on Sunday, 31st July in the rbb Abendschau and will be available in the rbb media library for 7 days.
  • Michelle Browne sets up a young investigator research group on electrocatalysis at HZB
    News
    01.08.2022
    Michelle Browne sets up a young investigator research group on electrocatalysis at HZB
    Dr. Michelle Browne establishes her own young investigator group at the HZB . Starting in August, the group is co-funded by the Helmholtz Association for the next five years. The electrochemist from Ireland concentrates on electrolytically active novel material systems and wants to develop next-generation electrocatalysts, for example hydrogen production. At HZB she will find the perfect environment to conduct her research.