HZB-Doktorand erhält Posterpreis

Jakob Bombsch hat auf dem Frühjahrstreffen 2019 der Materials Research Society einen Preis für sein Poster zu CIGSe-Absorbern erhalten.

Jakob Bombsch hat auf dem Frühjahrstreffen 2019 der Materials Research Society einen Preis für sein Poster zu CIGSe-Absorbern erhalten. © Privat

Auf dem Frühjahrstreffen der Materials Research Society hat Jakob Bombsch für sein Poster zu CIGSe-Absorbern für die Dünnschichtphotovoltaik eine Auszeichnung erhalten. Bombsch forscht in der Abteilung Grenzflächendesign, die von Prof. Marcus Bär geleitet wird. 

In seiner Doktorarbeit untersucht Jakob Bombsch vor allem Verbindungshalbleiter aus Kupfer, Gallium, Indium und Selenid (CIGSe), die als Absorbermaterial in der Dünnschichtphotovoltaik eingesetzt werden können. Jüngste Effizienzsteigerungen konnten dabei durch so genannte „Post-Depositions-Behandlungen“ der CIGSe-Schichten mit Alkalifluoriden erreicht werden.

Auf seinem Poster präsentierte Jakob Bombsch Ergebnisse zum Einfluss solcher Post-Depositions-Behandlungen auf die chemische und elektronische Oberflächenstruktur von CIGSe-Absorbern. Dabei analysierte er, wie diese Veränderungen mit der beobachteten Effizienzsteigerung zusammenhängen könnten. Die Untersuchungen erfolgten mit Photoelektronenspektroskopie im SISSY-Labor bei EMIL, an der HiKE-Endstation bei BESSY II und der BL15XU-Beamline bei SPring-8 in Japan.

Das Frühjahrstreffen der Materials Research Society fand vom 22.- 26 April 2019 in Phoenix.USA, statt.

 

red.

Das könnte Sie auch interessieren

  • HZB-Forscherin Olga Kasian als Jungwissenschaftlerin ausgezeichnet
    Nachricht
    24.06.2022
    HZB-Forscherin Olga Kasian als Jungwissenschaftlerin ausgezeichnet
    Die Stiftung Werner-von-Siemens-Ring hat Prof. Dr. Olga Kasian in Anerkennung ihrer herausragenden wissenschaftlichen Leistungen in ihr Netzwerk aufgenommen. Olga Kasian leitet eine Nachwuchsgruppe zu Elektrokatalyse am HZB und ist Professorin an der Universität Erlangen-Nürnberg. Die Stiftung zeichnet seit 1977 junge Forscher*innen der Technik- und Naturwissenschaften aus und bietet ihnen einzigartige Möglichkeiten zur interdisziplinären Vernetzung.

  • Stellvertretender Premierminister von Singapur besucht das HZB
    Nachricht
    21.06.2022
    Stellvertretender Premierminister von Singapur besucht das HZB
    Am Freitag, den 17. Juni, war eine Delegation aus Singapur zu Gast am HZB. Heng Swee Keat, stellvertretender Premierminister von Singapur, wurde vom Botschafter von Singapur in Berlin, Laurence Bay, sowie von Vertreter*innen aus Forschung und Wirtschaft begleitet.

  • HZB-Forscher folgt Ruf an die Hebrew-University in Jerusalem
    Nachricht
    01.06.2022
    HZB-Forscher folgt Ruf an die Hebrew-University in Jerusalem
    Ronen Gottesman ist seit fünf Jahren Wissenschaftler am HZB-Institut für Solare Brennstoffe. Er hat das Team für gepulste Laserdeposition aufgebaut und neuartige komplexe Metall-Oxid-Halbleiter-Lichtabsorber für die photoelektrochemische Wasserspaltung entwickelt, mit dem Ziel, "grünen Wasserstoff" zu erzeugen. Nun folgt er einem Ruf an das Institut für Chemie an der Hebrew University in Jerusalem (HUJI), Israel, wo er seine eigene Forschungsgruppe leiten wird.