RadioEins - Die Profis live aus dem HZB

© RadioEins/RBB

Das Wissenschaftsmagazin "Die Profis" von RadioEins mit Stepfan Karkowsky sendet live aus aus dem Kontrollraum von unserem BESSY II-Synchrotron, Samstag, 13.11.2021, 9-12 Uhr.

Mit dabei sind Prof. Rutger Schlatmann, Leiter des Kompetenzzentrum Photovoltaik, als Interviewpartner aus dem HZB und weitere Gäste zu den Themen Nachhaltigkeit, Klimaschutz, Photovoltaik uvm.

Bezug nimmt die Sendung dabei auch auf die COP 26 in Glasgow und auf die Berliner Konferenz der Helmholtz-Klimainitiative in der kommenden Woche am 17. November. Diese wird live und kostenlos für alle Interessierte verfügbar sein.

Die Gesprächspartner in der Sendung sind: Rutger Schlatmann (Institut Kompetenz-Zentrum Photovoltaik, PVcomB), Friedrich Bohn (Department of Ecological Modelling am Helmholtz Zentrum für Umweltforschung, UFZ), Claudia Traidl-Hoffmann (Umweltmedizin, Technische Universität München) und Thomas Jung (Sprecher für das Forschungsprogramm "Changing Earth - Sustaining our Future" und Vizedirektor des Alfred Wegener Instituts, AWI).


Die Sendung können Sie von 9 bis 12 Uhr live im Radio mitverfolgen und unter: https://www.radioeins.de/programm/sendungen/die_profis/

BR

Das könnte Sie auch interessieren

  • Shutdown bei BESSY II: Neue Versorgungstechnik sichert langfristig den Betrieb
    Nachricht
    20.05.2022
    Shutdown bei BESSY II: Neue Versorgungstechnik sichert langfristig den Betrieb
    Die Röntgenquelle BESSY II befindet sich in einem dreimonatigen Shutdown. In dieser Zeit wird die Niederspannungshauptverteilung im Versorgungsgebäude außerhalb des Elektronenspeicherrings erneuert. Dies sichert den langfristigen stabilen Betrieb von BESSY II über das nächste Jahrzehnt hinaus.

  • Magnetische Nanopartikel in biologischen Trägern einzeln charakterisiert
    Science Highlight
    17.05.2022
    Magnetische Nanopartikel in biologischen Trägern einzeln charakterisiert
    Magnetische Nanostrukturen sind vielversprechende Werkzeuge für medizinische Anwendungen. Eingebaut in biologische Vehikel, lassen sich diese dann durch externe Magnetfelder an ihren Einsatzort im Körper steuern, wo sie Medikamente freisetzen oder Krebszellen zerstören können. Dazu ist jedoch die genaue Kenntnis der magnetischen Eigenschaften solcher Nanoteilchen nötig. Bisher konnten solche Informationen nur gemittelt über tausende Nanopartikel gewonnen werden. Nun hat ein Team am HZB eine Methode entwickelt, um die charakteristischen Parameter jedes einzelnen magnetischen Nanopartikels zu bestimmen.
  • Royaler Besuch aus Schweden am HZB
    Nachricht
    16.05.2022
    Royaler Besuch aus Schweden am HZB

    Der König Carl XVI. Gustaf von Schweden sowie eine Gruppe Unternehmenslenker großer Konzerne wie Ericsson, Nordholt, Vattenfall, ABB, Schneider Electric und schwedische Vertreter aus dem öffentlichen Sektor und der Wissenschaft besuchten am 11. Mai 2022 den Technologiepark Adlershof.