Verstärkung für die Schafe am Campus Wannsee

© Fotos: HZB/K. Haas

Bei ihrer Ankunft

Seit Mitte Mai 2019 weiden Schafe auf dem Campus in Wannsee und tragen zur Landschaftspflege bei. Nun haben sie Verstärkung bekommen: Fünf Schafe und fünf Ziegen unterstützen die bestehende Herde seit dem 14. Juni 19 bei ihrer „Arbeit“. Da die Ziegen bevorzugt Brombeeren und dornige Pflanzen fressen, finden sie ideale Bedingungen auf dem naturbelassenen Grundstück vor.

Damit beweiden nun insgesamt 19 Tiere den Campus, davon 14 Schafe und fünf Ziegen (ein Muttertier und vier Zicklein). Die Schafe haben verschiedene Rassen (10 Skudden, ein dunkles Gotlandschaf mit Lamm, ein Merino und eine Merino/Bentheimer Kreuzung). Sie haben sich mittlerweile gut eingelebt und sind oft am Zaun entlang des Wegs zum Institutseingang zu beobachten.  

Wichtiger Hinweis: Bitte füttern Sie die Tiere auf keinen Fall, auch nicht mit Gemüse oder anderem scheinbar gesundem Futter. Die Tiere finden auf den Wiesen alles, was sie brauchen.

Warum eignen sich Schafe für die Landschaftspflege? In der News vom 17. Mai 2019 haben wir interessante Information zu diesem Thema zusammengestellt.

(sz)