27.07.2009

Wissenschaft zum Anfassen

(german)

„Physik zum Frühstück“ – die traditionelle Sommervorstellung in Adlershof

Über 70 Interessierte fanden am letzten Sonntag den Weg nach Adlershof in den Hörsaal der Albert-Einstein-Straße zum alljährlichen „Physik zum Frühstück“. Eine lebendige Veranstaltung für Kinder und Erwachsene ab 8 Jahren.

Dr. Klaus Lips, Institut für Silizium-Photovoltaik, brachte dem engagierten Publikum jenseits aller grauen Theorie Wissenswertes zum Thema „Solarenergie“ näher.

„Wie lange muss Angelika auf einem Energiefahrrad strampeln um das Wohnzimmer zu erleuchten?“ Welche Rolle spielt die Solarenergie? Wie fühlt man sich als Siliziummolekül in einer Solarzelle? Woran arbeiten Wissenschaftler bei der Optimierung von Dünnschichtsolarzellen?

Die Stationen auf dem Weg der Erkenntnis waren für Groß und Klein mit viel Schmunzeln und vor allem mit Aktion und Einsatz garniert. Unterstützt wurde Dr. Lips von seinem Kollegen Dr. Markus Sauerborn mit dem die Kinder dann aus Zahnpasta und Früchtetee funktionierende Minisolarzellen basteln konnten.

Die zwei nächsten Termine für „Physik zum Frühstück“ sind am Sonntag, dem 9. und 23. August. Diesmal gilt es, einzutauchen in die Welt des Lichtes, zu erfahren wie der Elektronenspeicherring BESSY II funktioniert und was man damit erforschen kann.

Anmeldung unter pr@bessy.de oder Tel.: 6392 – 4920.

Hier erfahren Sie mehr über das „wo, wann und wie“: http://www.helmholtz-berlin.de/aktuell/events/physik-zum-fruehstueck_de.html

Sahe