Die Bibliothek und ihre Dienste

Die wissenschaftliche Spezialbibliothek des HZB beschafft die benötigte Literatur - als Leihe oder durch Kauf, elektronisch oder auf Papier, aus eigenen Beständen oder durch Fernleihe, und auch an Ihrem Arbeitsplatz im Webbrowser über direkte Links auf den Anbieterseiten sowie Literaturdatenbanken.

Sie unterstützt und berät beim Publizieren in wissenschaftllichen Zeitschriften (Schwerpunkt Open Access) und schließt die Publikations-Verträge mit den Verlagen ab. Sie sichert die Qualität der Literaturdatenbank und weist alle Veröffentlichungen aus dem Umfeld des HZB dort nach.

Im Archiv werden alle Aufzeichnungen des HZB seit 1957 überliefert.


Aktuelles

Zugriff auf unfreie Inhalte von außerhalb des HZB

Zum externen Zugriff auf Anbieterseiten mit für das HZB lizensierten Inhalten beachten Sie bitte diese Hinweise.

DEAL-Vertrag mit Springer Nature - weltgrößter Open Access-Transformationsvertrag [3. Update]

Am 8. Januar 2020 wurde der zweite Projekt DEAL-Vertrag mit Springer Nature unterzeichnet. Die Vereinbarung gilt als der weltweit größte Open Access-Transformationsvertrag. Springer Nature ist der zweitwichtigste Verlag für die deutschen Wissenschaftseinrichtungen, mehr als 13.000 Publikationen von Angehörigen dieser Einrichtungen erscheinen pro Jahr in den Zeitschriften des Verlags.
Der DEAL-Vertrag ermöglicht das Open-Access-Publizieren in etwa 2.500 Springer Nature-Zeitschriften und bietet den teilnehmenden Einrichtungen einen umfassenden und nachhaltigen Zugriff auf das nahezu gesamte Zeitschriftenportfolio des Verlages.

Quelle: https://www.projekt-deal.de/springer-nature-vertrag/ Der Vertragsstext: https://doi.org/10.17617/2.3174351

Publikationen von federführenden HZB-Autoren können ab dem 1.1.2020 in aktuell rund 1.900 Springer-Subskriptionszeitschriften Open Access publiziert werden. Bezugsdatum ist der Zeitpunkt der Online-Veröffentlichung des Artikels („online publication date“).

Publikationen ab dem 1.8.2020 in reinen Gold Open Access-Zeitschriften müssen trotz der zentralen Abrechnung  von dezentralen Kostenstellen bezahlt werden.

Mit https://keeper.mpdl.mpg.de/f/a6dc1e1ed4fc4becb194/?dl=1 erhalten Sie die Liste der verfügbaren Zeitschriften.

Die Einzelheiten können Sie unter https://www.projekt-deal.de/springer-nature-vertrag/ finden.

Bitte achten Sie auf die korrekte Eingabe der Lizenz (CC BY) und machen Sie kein Opt-Out bei Open Access. Springer Nature ist sehr unflexibel bei nachträglichen Änderungen der Lizenz!

 

Freie E-Books von Springer Nature für Corona-betroffene Bibliotheken

Springer Nature bietet eine größere Anzahl von elektronischen Büchern zum freien Download während der Corona-Pandemie an:

https://www.springernature.com/gp/librarians/news-events/all-news-articles/industry-news-initiatives/free-access-to-textbooks-for-institutions-affected-by-coronaviru/17855960

Eine kleine Auswahl kann über unsere Nubes-Cloud direkt geladen werden:

https://nubes.helmholtz-berlin.de/s/MJ2nXoLajc2ipBb

Freier Zugriff auf Zeitschriften der Royal Society

Die britische Royal Society hat angesichts der Corona-Krise die Zugangskontrollen für ihre Zeitschriften aufgehoben.

In der E-Mail dazu heißt es:

"Nach unserer Entscheidung, unsere relevanten COVID-19 Inhalte frei zugänglich zu machen, haben wir nun beschlossen, alle Zugangskontrollen für unsere Zeitschriften in der gegenwärtigen Situation aufzuheben. Wir möchten unsere Bibliothekare und Forscher unterstützen und verstehen, dass die Menschen möglicherweise für einige Zeit aus der Ferne arbeiten werden. Wir wollen nicht, dass Zugangsprobleme die Arbeit für unsere Endbenutzer in dieser Zeit behindern".

Sie finden die Inhalte mit https://royalsociety.org/journals/#listing

Veröffentlichungen in Wiley-Zeitschriften ab Juli 2019

Ab Juli 2019 erscheinen alle Veröffentlichungen von korrespondierenden Autoren des HZB in Wiley-Journalen (siehe dazu https://keeper.mpdl.mpg.de/f/1578cfa1ea894d50970f/?dl=1) unter der Lizenz CC BY.

Wenn Sie dort veröffentlichen möchten, informieren Sie sich bitte vorher über das geänderte Verfahren. Grundsätzliche und sehr nützliche Informationen finden Sie unter https://authorservices.wiley.com/author-resources/index.html und in den Informationen der HRK zur Veröffentlichung in Wiley-Journalen.

Achten Sie bitte auf die Auswahl der korrekten Lizenz CC BY!

IEEE Xplore - 4,8 Millionen Artikel und Medien verfügbar

Seit Anfang 2019 steht die mit über 4,8 Millionen Medien umfangreiche Sammlung IEEE Xplore von Zeitschriftenartikeln, Konferenzbeiträgen, Standards und E-Books des amerikanischen Institute of Electric and Electronics Engineers (IEEE) bereit.

Volltext-Datenbanken INSPEC und Academic Search Ultimate

Seit Anfang 2019 stehen die beiden Literatur-Datenbanken

INSPEC (Abstracts und Indexierungen aus den Bereichen Physik, Elektrotechnik, Elektronik, Kommunikation, Regelungstechnik, Informatik, Informationstechnologie, Fertigung, Produktion und Maschinenbau)

und

Academic Search Ultimate (Volltext-Sammlung von über 10000 Peer-Reviewed Zeitschriften aus allen Bereichen)

zur Verfügung.


So können Sie uns erreichen

Die Bibliotheksbeschäftigten sind während der üblichen Arbeitszeiten (am besten mit E-Mail oder telefonisch) ansprechbar.

Fernleihen und bestellte Medien können arbeitstäglich bei Frau Friedrich (DV 202) oder Frau Thunert (DV 203) abgeholt werden.

Kontakt

Dr. Andreas Tomiak

Dr. Andreas Tomiak, ORCID 0000-0002-3952-5416

Bibliotheksleitung

Tel:  +49 30 8062 - 42593

Fax:  +49 30 8062 - 42953

bibliothek@helmholtz-berlin.de

Bibliothekssigel: B 1505
ISIL: DE-B1505
ZDB-Bibliotheks-ID (BIK): 181505-2
DBS-ID-Nummer: CR014
Bibliotheks-ID der EZB: HMIB

Logo ORCID Mitglied