Eröffnung der Ausstellung "Das Bild entsteht im Kopf" am 20. April um 17 Uhr bei BESSY

Symmetrien; Bildrecht: K.Berthold

Symmetrien; Bildrecht: K.Berthold

Ab dem 20. April 2015 zeigt K. Berthold ihre Arbeiten im BESSY II-Gebäude. Sie ist Meisterschülerin der Universität der Künste Berlin und seit über 20 Jahren als Bildhauerin und Bildgestalterin tätig. In der Ausstellung zeigt die Künstlerin über 40 Bilder, die als Collagen aus Zeichnungen, Fotografien und Makroaufnahmen entstanden sind.

Wir laden Sie und Ihre Freunde herzlich zur Ausstellungseröffnung am 20. April 2015 um 17.00 Uhr ein. Sie haben dann auch Gelegenheit, mit der Künstlerin über ihre Bilder ins Gespräch zu kommen.

Vernissage: 20.04.2015 um 17 Uhr im 3. OG

Adresse: Helmholtz-Zentrum Berlin, BESSY II, Albert-Einstein-Str. 15, 12489 Berlin

Anmeldung: Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und bitten Sie zur besseren Planung um eine Anmeldung per Mail an jennifer.bierbaum@helmholtz-berlin.de

Die Austellung ist vom 20.04. bis 16.08.2015 zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Hinweis an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Sollten Sie einen Shuttle von Wannsee zur Ausstellungseröffnung benötigen, schicken Sie möglichst schnell eine Email an Frau Bierbaum.

(sz)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Ombudspersonen für gute wissenschaftliche Praxis bestellt
    Nachricht
    09.01.2023
    Ombudspersonen für gute wissenschaftliche Praxis bestellt
    Seit dem 1. Januar 2023 sind für Sie Manfred Weiss, Sebastian Fiechter, Annette Pietsch und Michael Tovar als Ombudspersonen ansprechbar. Sie beraten gerne zu allen Fragen zur guten wissenschaftlichen Praxis am HZB.

  • lichtblick ist online: neues Format, neue Themen – jetzt reinlesen!
    Nachricht
    19.12.2022
    lichtblick ist online: neues Format, neue Themen – jetzt reinlesen!
    Wir laden Sie herzlich ein, unser neues Magazin „lichtblick“ zu lesen. Die Zeit war reif für ein neues Format, das sich nun bequem am Bildschirm lesen lässt. Klicken Sie doch gleich mal rein!

  • Tiburtius-Preis für Eike Köhnen
    Nachricht
    07.12.2022
    Tiburtius-Preis für Eike Köhnen
    Am Dienstag, den 6.12.2022 erhielt Dr. Eike Köhnen den Tiburtius-Preis (Erster Platz) für seine herausragende Dissertation. Eike Köhnen hat dazu beigetragen, den Wirkungsgrad von Tandemsolarzellen aus Perowskit und Silizium deutlich zu steigern, bis hin zu Weltrekord-Werten.