Nachricht    28.02.2019

HZB in Bildern - zwei neue Filme zum Abschluss des Jubiläumsjahres

„Man muss den Mut haben, etwas zu entwickeln, von dem man nicht weiß, wie das Endresultat genau aussehen wird. Das ist eben Forschung und Entwicklung, sonst wäre es nur Bauen." Ein Schlüsselsatz, den Prof. Jens Knobloch im neuen HZB-Film sagt.

Inmitten von großen Hallen, voll gestellt mit glitzernden Maschinen oder in Laboren, in denen die Leute blaue Schutzanzüge und Hauben auf dem Kopf tragen, sehen wir die Protagonisten des Films. Ihre O-Töne lassen die Freude spüren, wenn sie an etwas Neuem tüfteln. Die Kamera mit vielen Nahaufnahmen und eine sich im Tempo permanent steigernde Musik komponiert das Gesagte zu einem zehnminütigen Kaleidoskop der Wissenschaft.

Erst live - jetzt auf Youtube

Der Film „BESSY II am HZB – Ein Blick in den Maschinenraum der Forschung“ wurde am 18. Februar live präsentiert – im Tipi am Kanzleramt, wo das HZB zusammen mit geladenen Gästen sein 10-jähriges Bestehen gefeiert hat. Nun ist er öffentlich auf Youtube zu sehen.

Genauso wie das ebenfalls neu eingestellte HZB-Mosaik, das die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bereits im Dezember 2018 im BESSY-Foyer live sehen konnten.

Von Wannsee nach Adlershof

Dieser Film kommt ganz ohne Sprache aus. Der Mix der Bilder wird durch rhythmische Synthesizer-Musik vorangetrieben. Er verbindet die Standorte Wannsee und Adlershof. Typische Arbeitssituationen im Labor sowie an den Experimentierplätzen von BESSY II oder des Reaktors BER II wechseln sich ab mit Szenen in der Kantine oder der Begegnung von jungen Leuten auf dem Campus. Der Film diente als Opener des Mitarbeiterfestes, mit dem das Forschungsjubiläum innerhalb des Zentrums gefeiert wurde.

Vielseitigkeit im HZB-Youtube-Kanal

Die beiden neuen Filme bereichern nun den HZB-Youtube-Kanal. Vielseitigkeit ist hier das Motto. Einerseits augenzwinkernde Animationen wie der Happy Undulator, andererseits didaktisch erstellte Erklärfilme, die per Zeichnung und Animation in zwei Minuten erzählen, was Perovskite so besonders macht, wie man Sonnenlicht als solaren Wasserstoff speichern kann, woran das HZB in Sachen Spintronik forscht oder wofür unser Synchrotron überhaupt da ist. Alles sortiert in acht verschiedenen Playlists. Und natürlich findet man hier auch die Tanzfilme zu BESSY-VSR. So vielseitig wie das HZB, so bunt die inzwischen gar nicht mal so wenigen Filme. 

IH


           





Newsletter