Verleihung des Technologietransfer-Preis am 5.10.: jetzt Posterausstellung besichtigen

© HZB/Sophie Spangenberger

Am 5. Oktober wird das beste Innovationsprojekt aus dem HZB mit dem Technologietransfer-Preis 2021 ausgezeichnet. Die Preisverleihung wird ab 14 Uhr aus dem BESSY II-Hörsaal online übertragen. Informieren Sie sich schon jetzt über alle eingereichten Projekte in unserer Ausstellung, die ab 21.09 in Wannsee vor dem Kolloquiumsraum und in Adlershof vor der BESSY Cafeteria zu finden ist.

Acht Projekte wurden zu dem zweistufigen Wettbewerb eingereicht. Anhand von Kriterien wie Idee, Innovationsgrad und Marktpotential wählt eine Jury die Projekte aus, die sich am 5. Oktober mit einem Vortrag präsentieren dürfen.

Mit dem Technologietransferpreis möchte das HZB besondere Leistungen würdigen, die HZB-Beschäftigte für den Technologietransfer erbringen. Eine vom HZB unabhängige Jury aus Mitgliedern des Industriebeirates bewertet die Projekte und bestimmt den Preisträger. Dabei berücksichtigt sie auch eine Publikumsabstimmung, die im Anschluss an die Vorträge stattfindet.

Seien Sie online dabei, erleben Sie spannende Transferprojekte und beteiligen Sie sich an der Wahl des diesjährigen Preisträgers. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Wo: ONLINE

Wann: 05.10.2021 um 14:00 Uhr

Um Anmeldung wird gebeten:  TTP2021

Hinweis zu den Ausstellungen: Die Projekte werden vom 21.09. bis 05.10.2021 in Wannsee im Hörsaalfoyer und in Adlershof vor der BESSY Caféteria zu sehen sein. Kommen Sie vorbei!

Die Informationen zu den Projekten finden Sie auch auf im Web unter TTP2021.

red.

Das könnte Sie auch interessieren

  • NETZWERKTAG der Allianz für Bauwerkintegrierte Photovoltaik
    Nachricht
    24.01.2023
    NETZWERKTAG der Allianz für Bauwerkintegrierte Photovoltaik
    Der 2. Netzwerktag der Allianz BIPV findet statt am

    14.02.2023
    10:00 - ca. 16:00 Uhr

    Das HZB, Mitglied in der Allianz BIPV, freut sich, Gastgeber des branchenweiten Austausches zu sein. Neben Praxiserfahrungen von Vertretenden aus Architektur, Fassadenbau und angewandter Forschung steht der direkte Austausch und die Diskussion im Vordergrund.

  • Neue Mikroskopiemethode liefert Echtzeitvideos aus dem Mikrokosmos
    Science Highlight
    18.01.2023
    Neue Mikroskopiemethode liefert Echtzeitvideos aus dem Mikrokosmos
    Ein Wissenschaftsteam unter Leitung von Forschenden des Max-Born-Instituts in Berlin, des Helmholtz-Zentrums Berlin, des Brookhaven National Laboratory (USA) und des Massachusetts Institute of Technology (USA) hat eine neue Methode entwickelt, um mit starken Röntgenquellen Videos von Fluktuationen in Materialien auf der Nanoskala aufzunehmen. Die Methode ist in der Lage, scharfe, hochauflösende Bilder zu machen, ohne das Material durch zu starke Belichtung zu beeinträchtigen. Dafür entwickelten die Wissenschaftler*innen einen Algorithmus, der in unterbelichteten Aufnahmen Muster erkennen kann. Im Fachjournal Nature beschreiben sie die Methode des Coherent Correlation Imaging (CCI) und stellen Ergebnisse für Proben aus dünnen magnetischen Schichten vor.
  • KI-gestützte Software schafft Durchblick bei komplexen Daten
    Science Highlight
    20.12.2022
    KI-gestützte Software schafft Durchblick bei komplexen Daten
    Experimentelle Daten sind oft nicht nur hochdimensional, sondern auch verrauscht und voller Artefakte. Das erschwert es, die Daten zu interpretieren. Nun hat ein Team am HZB eine Software konzipiert, die mit Hilfe von selbstlernenden neuronalen Netzwerken die Daten smart komprimiert und im nächsten Schritt eine rauscharme Version rekonstruieren kann. Das ermöglicht Einblicke in Zusammenhänge, die sonst nicht erkennbar wären. Die Software wurde jetzt erfolgreich für die Photonendiagnostik beim Freien Elektronenlaser FLASH bei DESY eingesetzt. Sie eignet sich jedoch für ganz unterschiedliche Anwendungen in der Wissenschaft.